Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
International, Deutsch

team news

Daniel Oss eroberte am Mittwoch einen zweiten Rang. (©Tim De Waele.)
Daniel Oss eroberte am Mittwoch einen zweiten Rang. (©Tim De Waele.)

Giro d'Italia, 11. Etappe: Oss in der Spitzengruppe und auf Rang zwei

15. Mai 2013

Daniel Oss vom BMC Racing Team verbuchte am Mittwoch mit dem zweiten Rang auf der elften Etappe des Giro d'Italia sein bestes Saisonresultat. Er kam hinter Ramunas Navardauskas (Garmin-Sharp) ins Ziel. Das Duo war Teil einer 20-köpfigen Spitzengruppe.



Fluchtgruppe war nicht geplant
21 Kilometer vor dem Ende der 182 Kilometer langen Etappe versuchten es Oss und Navardauskas, sie verfolgten einen Fahrer aus ihrer vorherigen Fluchtgruppe - Patrick Gretsch (Argos-Shimano) –, welcher einen Vorsprung von 90 Sekunden herausgefahren hatte. Die beiden fuhren bald auf Gretsch auf und überholten ihn. Dann attackierte Navardauskas fünf Kilometer vor dem Ziel am Ende eines Anstiegs. "Es war nicht geplant, in die Fluchtgruppe zu gehen, aber es war eine Chance. Ich bin glücklich und danke BMC Racing Team Assistant Director Max Sciandri, der seinen Job sehr gut gemacht hat. Die Leute am letzten Anstieg haben mich angefeuert, das war ein tolles Erlebnis", beschrieb der Italiener. Oss kam 68 Sekunden hinter Navardauskas ins Ziel, das Feld kam mehr als fünfeinhalb Minuten später an. Vincenzo Nibali (Astana Pro Team) behielt die Gesamtführung, Cadel Evnas vom BMC Racing Team bleibt weiterhin auf Rang zwei mit einem Rückstand von 41 Sekunden. Er führt zudem immer noch die Punktklassifikation an. "Heute war kein so wichtiger Tag in Bezug auf die Gesamtwertung, aber man muss im Finale immer aufpassen. Ich freue mich sehr für Daniel Oss. Er hat die Chance genutzt und das bei seiner Premiere beim Giro d'Italia", sagte Cadel Evans. Oss' bisher bestes Resultat war ein dritter Rang beim E3 Prijs Vlaanderen-Harelbeke und auf der zweiten Etappe bei der Tour du Haut Var.

Hören Sie hier mehr Kommentare von Cadel Evans, Daniel Oss auf der BMC Racing Team Giro d'Italia Audio Line.