Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
International, Deutsch

team news

Philippe Gilbert belegte auf der letzten Etappe der Belgien-Rundfahrt den vierten Rang. (Georges Lüchinger photo.)
Philippe Gilbert belegte auf der letzten Etappe der Belgien-Rundfahrt den vierten Rang. (Georges Lüchinger photo.)

Gilbert Vierter auf letzter Etappe der Belgien-Rundfahrt

27. Mai 2012

Philippe Gilbert vom BMC Racing Team fuhr am Sonntag auf der letzten Etappe der Belgien-Rundfahrt auf den vierten Rang. In der Gesamtwertung belegte er Platz sieben.

Quinziato auch in den Top-10
Er sei erfreut gewesen, wie kämpferisch die Mannschaft die 208,7 Kilometer lange Etappe, die mit einem steilen Anstieg endete, in Angriff genommen habe, betonte John Lelangue, Sportlicher Leiter des BMC Racing Teams. Am Beginn waren Martin Kohler und Michael Schär in einer neunköpfigen Spitzengruppe. Nachdem sie auf den letzten 45 Kilometern gestellt wurden, attackierte Amaël Moinard. Er war bis auf die letzten fünf Kilometer vorne. "Unser Ziel war es, das Peloton zu splitten und für unseren Kapitän zu fahren", erklärte John Lelangue. "Moinard hat einen guten Job gemacht, indem er in der Fluchtgruppe dabei war. Wir haben es auch zwei Mal mit Phil versucht. Das Team ist offensiv gefahren und das den ganzen Tag über, ich bin zufrieden." Philipp Gilbert versuchte 400 Meter vor dem Ziel eine letzte Attacke. "Mit meiner Form, die ich derzeit habe, bin ich sehr zufrieden", resümierte der Belgier. Carlos Betancur Gomez (Acqua & Sapone) gewann die letzte Etappe, Tony Martin (Omega Pharma-Quick Step) behielt die Gesamtführung bis zum Ende der Rundfahrt. Er war bereits nach dem Zeitfahren am Samstag im Führungstrikot. Mit Manuel Quinziato klassierte sich als Neunter ein weiterer BMC Racing Team Fahrer in den Top-Ten der Gesamtwertung.