Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
International, Deutsch

team news

Greg Van Avermaet (Zweiter von links), verbesserte sich in der Gesamtwertung um 33 Plätze. (©BMC/Tim de Waele.)
Greg Van Avermaet (Zweiter von links), verbesserte sich in der Gesamtwertung um 33 Plätze. (©BMC/Tim de Waele.)

Eneco Tour, 3. Etappe: Phinney jetzt Achter

11. August 2011

Andenne, Belgium

Taylor Phinney vom BMC Racing Team musste die Führung bei der Eneco Tour of Benelux am Donnerstag abgeben. Greg Van Avermaet wurde Etappenzehnter und liegt nun auf dem elften Gesamtrang.

Van Avermaet sprang ein
Phillipe Gilbert (Omega Pharma-Lotto) attackierte am zweitletzten Anstieg der 191,2 Kilometer langen Etappe und gewann solo. Zudem übernahm er die Gesamtführung. Van Avermaet war Teil einer kleinen Gruppe, die neun Sekunden später über die Ziellinie rollte, Taylor Phinney verlor 35 Sekunden. Der junge Amerikaner wurde 21. und fiel auf den achten Rang zurück. "Ich war etwas eingeklemmt, als Gilbert ging", so Van Avermaet. "Meine Beine waren ok, aber heute war einer stärker als alle anderen." Greg Van Avermaet liegt 36 Sekunden hinter Phillipe Gilbert. Am Freitag folgt ein 14,7 km langes Einzelzeitfahren.

Gelegenheit für Phinney
Er habe das Selbstvertrauen nicht verloren, nachdem er das Führungstrikot abgeben habe müssen, erklärte Taylor Phinney. Er trug es seit dem Sieg beim Prolog am Montag. "Ich habe absolutes Vertrauen in meine Zeitfahrqualitäten", so der amtierende U 23-Zeitfahr-Weltmeister. "Ich war zwar enttäuscht, dass ich die Führung abgeben musste, aber das Team hat grossartig für mich gearbeitet. Als es vorne los ging, konnte ich nicht mitgehen. Aber ich fühle mich so gut, dass ich denke, morgen Zeit aufholen zu können. Ich bin sehr motiviert, im Kampf gegen die Uhr den Sieg zu holen.