Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
International, Deutsch

team news

Marcus Burghardt (Bild) und Klaas Lodewyck liegen in der Gesamtwertung auf den Rängen zwölf und 13. Morgen folgt die finale Etappe. (©BMC/Tim de Waele.)
Marcus Burghardt (Bild) und Klaas Lodewyck liegen in der Gesamtwertung auf den Rängen zwölf und 13. Morgen folgt die finale Etappe. (©BMC/Tim de Waele.)

Circuit Franco-Belge, 3. Etappe: Burghardt und Lodewyck in Fluchtgruppen

29. September 2012

Marcus Burghardt vom BMC Racing Team und Klaas Lodewyck waren am Samstag beim Circuit Franco-Belge Teil einer Fluchtgruppe. Jene mit Lodewyck schaffte es beinahe ins Ziel der 173,7 Kilometer langen Etappe.



Sonntag folgt härteste Etappe
Klaas Lodewycks Gruppe kam auf den letzten 25 Kilometern nie mehr als 30 Sekunden weg. "Das war ein guter Zug von uns, denn Lodewyck hätte vielleicht gewinnen können", betonte BMC Racing Team Assistant Director Rik Verbrugghe. Aber weil er in der Gruppe mit dabei war - er liegt weniger als eine Minute hinter dem Gesamtführenden - wurde die Gruppe auf dem letzten Kilometer gestellt. Marcel Kittel (Argos-Shimano) gewann die zweite Etappe in Folge. Adam Blythe auf Rang 18 war der best platzierte Fahrer des BMC Racing Teams. Jurgen Roelandts (Lotto-Belisol Team) behielt die Gesamtführung. Morgen Sonntag wartet das Finale über 153,8 Kilometer. "Morgen folgt der härteste Tag der Rundfahrt. Ich denke, wir haben ein starkes Team. Michael Schär, der heute Geburtstag hat, hat sich von seinem gestrigen Sturz noch nicht erholt. Er hat noch Schmerzen und wir hoffen, dass es morgen besser läuft", so der Belgier.