Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
International, Deutsch

team news

Das Zielfoto zeigt den Abstand zwischen dem Sieg und Rang zwei für Brent Bookwalter (Zweiter von rechts, Foto: Phoenix Sports Technology.)
Das Zielfoto zeigt den Abstand zwischen dem Sieg und Rang zwei für Brent Bookwalter (Zweiter von rechts, Foto: Phoenix Sports Technology.)

Bookwalter holte auch Silber bei Strassen-Titelkämpfen

28. Mai 2013

Brent Bookwalter vom BMC Racing Team fügte seiner Sammlung bei den Titelkämpfen nach Silber im Einzelzeitfahren am Samstag auch Silber im Strassenrennen hinzu. Er wurde bei den amerikanischen Meisterschaften nur von Fred Rodriguez (Jelly Belly Cycling presented by Kenda) geschlagen.

 



"Strasse war zu kurz"
Brent Bookwalter riss auf den letzten 500 Metern eine kleine Lücke auf, als der später Drittplatzierte Kiel Reijnen (UnitedHealthcare Pro Cycling) vor ihm fahrend die Kette verlor. 17 Fahrer kamen gemeinsam zum Ziel. "Nach dem Vorfall habe ich etwas den Anschluss verloren und ich habe mir gesagt, dass ich nach vorne gehen muss für den Sprint. Ich wusste, dass Freddy schwer zu schlagen sein würde. Ich kam aus der letzten Kurve und eröffnete meinen Sprint etwa zur selben Zeit wie er. Wir waren gleichauf, aber die Strasse war zu kurz", kommentierte Brent Bookwalter. Rodriguez gewann seinen vierten Titel im Strassenrennen, Bookwalter eroberte im Strassenbewerb seine erste Medaille. Es habe so ausgesehen, als ob Philipp Gaimon (Bissell Pro Cycling) gewinnen würde, er attackierte auf den letzten 20 der 161,9 Kilometern solo, beschrieb BMC Racing Team Assistant Director Jackson Stewart. Brent wusste, dass er Freddie im Sprint genau beobachten musste und startete seine Attacke vor ihm. Er hat alles versucht, was möglich war. Er ging mit den Attacken mit, aber am Ende reichte es nicht ganz."