Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
International, Deutsch

team news

Steve Cummings kehrt nach seinem Beckenbruch vor sechs Wochen ins Renngeschehen zurück. (©BMC/Tim de Waele.)
Steve Cummings kehrt nach seinem Beckenbruch vor sechs Wochen ins Renngeschehen zurück. (©BMC/Tim de Waele.)

Cummings mit Comeback für das BMC Racing Team bei Pais Vasco

31. März 2012

Steve Cummings greift nach seinem Beckenbruch wieder in das Renngeschehen ein. Er wird ab Montag bei der Baskenland-Rundfahrt (Pais Vasco) für das BMC Racing Team am Start stehen.

Schmerzvolle Genesung
Cummings bestritt seit dem 17. Februar, als er bei der 3. Etappe der Algarve-Rundfahrt (Volta ao Algarve) in Portugal in einer engen Kurve unverschuldet in einen Sturz verwickelt wurde, kein Rennen mehr.

Der Gesamtzweite der England-Rundfahrt (Tour of Britain) 2011 meinte, dass er noch nicht ganz so gut in Form ist, wie vor dem Sturz. „Aber ich glaube, dass ich jetzt so Fit bin, damit ich ein Rennen durchstehen und gute Arbeit für das Team leisten kann“, schätzt Cummings die Situation ein. „Die ersten drei Wochen durfte ich nicht auf das Rennrad steigen. Die erste Zeit danach war sehr schmerzvoll, weil die Fraktur des Beckenbruchs genau an jener Stelle verlief, auf der ich auf dem Sattel sass.“ Die Baskenland-Rundfahrt (Pais Vasco) wird über sechs Tage gehen und beinhaltet mehrere bergige Etappen wie auch ein Zeitfahren in der Schlussetappe.

Der zweite in der Bergwertung der letztjährigen Austragung, Amaël Moinard, und drei weitere Fahrer des BMC Racing Team Aufgebotes (Yannick Eijssen, Marco Pinotti und Tim Roe) halfen Cadel Evans in der vergangenen Woche das zweitägige, über drei Etappen führende Critérium International zu gewinnen. "Amaël ist in sehr guter Verfassung“, weiss BMC Racing Team Assistant Director Michael Sayers. „Dies ist eines der härtesten Mehretappen-Rennen, weil dieser Teil des Baskenlandes, durch den die Tour führt, sehr gebirgig ist.

Klicken Sie hier für den Download des offiziellen Manschaftsaufgebotes (PDF mit Teamaufgebot, Biografien, Statistiken, etc.).

Sportliche Leiter:
Michael Sayers (USA)
Max Sciandri (GBR/ITA)

Arzt:
Giovanni Ruffini (ITA)

Pressesprecher:
Sean Weide (USA)

Staff:
Busfahrer: Gunther Landrie (BEL). Mechaniker: Kevin Grove (USA), Ronald Ruymen (BEL), Nick Vandecauter (BEL). Betreuer: Gunther Landrie (BEL), Marc Paeme (BEL), Trudi Rebsamen (USA).