Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
International, Deutsch

team news

Die Radprofis erwartet bei der Tour of Qatar eine aussergewöhnliche Umgebung (©BMC/Tim De Waele)
Die Radprofis erwartet bei der Tour of Qatar eine aussergewöhnliche Umgebung (©BMC/Tim De Waele)

BMC Racing Team bestreitet Rundfahrten in Asien

2. Februar 2011

Santa Rosa, California

Die Tour of Qatar und die Tour of Oman finden zwar beide auf der arabischen Halbinsel statt, aber die beiden Rundfahrten stellen das BMC Racing Team vor verschiedene Herausforderungen, erklärte der Sportliche Leiter John Lelangue.

Wind spielt grosse Rolle

Neu im Programm der Tour of Qatar ist ein zwei Kilometer langer Prolog. "Qatar ist immer ein Ausscheidungrennen, weil es starken Wind gibt und die Etappen ziemlich schnell sind", so John Lelangue. "Oman ist ganz anders. Am Ende einer Etappe wartet ein sechs Kilometer langer Berg und es gibt ein 18,5 Kilometer langes Zeitfahren. Deshalb können wir davon ausgehen, dass die Zeitabstände nicht nur durch die Abstände im Feld und die Bonifikationen entstehen. Die beiden Etappen sind genauso entscheidend." Sprinter Alexander Kristoff hat sich von einem Sturz bei der Santos Tour Down Under erholt. "Ich denke, dass meine Form besser ist als in Australien. Ich hoffe, dass ich auf einer Etappe in der ersten Gruppe dabei bin und dann um den Sieg mitsprinten kann", blickt der Norweger voraus.

BMC Racing Team Tour of Qatar Roster (Feb. 6-11):
Marcus Burghardt (GER), Alexander Kristoff (NOR), Karsten Kroon (NED), John Murphy (USA), Manuel Quinziato (ITA), Michael Schär (SUI), Greg Van Avermaet (BEL), Danilo Wyss (SUI).

Directeur Sportif:
John Lelangue (BEL)

Staff:
Doctor: Scott Major (USA). Mechanics: Ronald Ruymen (BEL), Nick Vandecauter (BEL). Soigneurs: Freddy Viaene (BEL), Trudi Rebsamen (USA), Stefano Rubino (ITA).