Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
International, Deutsch

team news

Dieses Foto hat Alessandro Ballan am Samstag auf Twitter gepostet.
Dieses Foto hat Alessandro Ballan am Samstag auf Twitter gepostet.

Ballan wird bald aus Krankenhaus entlassen

6. Januar 2013

Alessandro Ballan vom BMC Racing Team wird voraussichtlich am Beginn der kommenden Woche aus dem Krankenhaus in Denia entlassen. Vor einem Monat stürzte er beim Training in Spanien während einer Abfahrt und verletzte sich schwer, nun ist er auf dem Weg der Besserung.

Rückkehr nach Italien
Ein spezieller medizinischer Transport werde für Alessandro Ballans Rückkehr in seine Heimat Italien organisiert, wie Chef-Teamarzt Dr. Max Testa erklärte. Nach seinem Unfall am 20. Dezember während des Trainingscamps in Spanien musste sich der ehemalige Strassen-Weltmeister einer Operation unterziehen, er erlitt unter anderem einen doppelten Bruch des linken Oberschenkelknochens. Zudem musste ihm die Milz entfernt werden und eine gebrochene Rippe wurde behandelt. "Bei seiner Rückkehr nach Italien werden wir dafür sorgen, dass während des Fluges alles glatt verläuft. Danach werden wir die nächsten Schritte bezüglich seiner Rehabilitation festlegen", so Dr. Max Testa.

Beste Unterstützung
Er freue sich sehr darauf, seine zwei Töchter endlich wieder zu sehen, blickt Alessandro Ballan voraus. Seine Frau Daniela weilt seit dem Tag nach dem Unfall bei ihm in Spanien, aber seine Töchter sind bei der Oma geblieben. "Das war nicht so einfach, weil ich jetzt doch ziemlich lange von zu Hause weg war. Das Trainingscamp begann ja bereits Mitte Dezember und dann konnte ich nicht zurückkehren, um den Urlaub mit meiner Familie zu geniessen. Daher schätze ich die Unterstützung von Dr. Dario Spinelli und dem BMC Racing Team sehr, sowie auch die medizinische Versorgung, welche ich hier in Spanien erfahren habe. Zudem haben mir die Besserungswünsche und Nachrichten jeden Tag viel Kraft gegeben", bedankte sich der Italiener.

Spezielle Arrangements
Obwohl Alessandro Ballan am Freitag beim Medientag in Belgien nicht dabei sein wird, sei er durch ein spezielles Arrangement doch Teil der Aktivitäten, erklärte BMC Racing Team Präsident/General Manager Jim Ochowicz. "Wir freuen uns sehr über die rasche Genesung von Alessandro. Im Krankenhaus Dénia Marina Salud war er in den besten Händen. Ich kann mir vorstellen wie gross seine Vorfreude ist, wieder mit der gesamten Familie vereint zu sein. Wir freuen uns, wenn er in den kommenden Monaten wieder ins Renngeschehen einsteigen kann", betonte er.