Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
International, Deutsch

team news

Das BMC Racing Team kontrollierte das Feld auf der vorletzten Etappe. (©BMC/Tim De Waele.)
Das BMC Racing Team kontrollierte das Feld auf der vorletzten Etappe. (©BMC/Tim De Waele.)

Amgen Tour, 7. Etappe: Van Garderen behält die Führung

19. Mai 2013

Tejay van Garderen fuhr am Samstag bei der Bergankunft am Mt. Diabolo auf den dritten Rang. Damit behielt der Amerikaner am vorletzten Tag der Amgen Tour of California die Führung.

 



Teamkollegen kontrollieren Rennen
Das BMC Racing Team kontrollierte das Tempo am 16 Kilometer langen Anstieg am Ende des 147,1 Kilometer langen Rennens. Sie stellten eine frühe Fluchtgruppe und konterten mehrere Attacken. Nur Leopold König (Team NetApp-Endura), der solo mit einem Vorsprung von sieben Sekunden gewann, und der Zweitplatzierte Janier Acevedo (Jamis-Hagens Berman) konnten sich von Tejay van Garderen distanzieren. Er kam zwölf Sekunden hinter König ins Ziel. "Heute war ein harter Tag für das Team, aber sie haben mir das Leben einfach gemacht", bedankte sich Tejay van Garderen, nachdem er zum dritten Mal hintereinander ins gelbe Leadertrikot geschlüpft war. "Die Jungs haben die Dinge von Beginn des Rennens an kontrolliert und dann bis zum Ende. Ich musste nur die letzten hundert Meter in den Wind. Sie haben wir mein Leben also sehr stressfrei gemacht. Es war ein unglaublicher Tag." Mathias Frank wurde Etappenfünfter und bleibt auf dem vierten Gesamtrang und Amaël Moinard belegte Rang 14. Damit führt das BMC Racing Team weiterhin die Teamwertung an. Am Sonntag folgt eine 129,9 Kilometer lange Etappe, die in Santa Rosa am Hauptsitz des BMC Racing Teams endet. "Es heisst, sich nochmals aus allen Schwierigkeiten herauszuhalten. Es ist ein sehr schönes Gefühl und ich freue mich, dass ich unser Team mit der Ankunft in Santa Rosa stolz machen kann", resümierte Tejay van Garderen.

Hören Sie mehr Kommentare von Tejay van Garderen bei der Pressekonferenz auf der BMC Racing Team Audio Line.