Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
International, Deutsch

team news

Der norwegische Strassenmeister Thor Hushovd stand als Zweiter auf dem Podium. (©BMC/Graham Watson.)
Der norwegische Strassenmeister Thor Hushovd stand als Zweiter auf dem Podium. (©BMC/Graham Watson.)

Amgen Tour, 7. Etappe: Hushovd Zweiter

18. Mai 2014

Thor Hushovd vom BMC Racing Team fuhr am Samstag bei der Amgen Tour of California auf den zweiten Rang hinter Peter Sagan (Cannondale Pro Cycling Team). Teamkollege Greg Van Avermaet verbrachte den Grossteil der vorletzten Etappe in einer Fluchtgruppe, die erst auf den letzten fünf Kilometern gestellt worden war.



Dritter Podiumsplatz in der Rundfahrt
Hushovd, der amtierende norwegische Meister im Strassenbewerb, bekam auf dem letzten Kilometer Unterstützung von Taylor Phinney, der die Etappe am Donnerstag mit einer 25-km-Solofahrt gewinnen konnte. Hushovd kam als Erster aus der letzten Kurve, aber Sagan überholte ihn noch auf den letzten 50 Metern. Danny Van Poppel (Trek Factory Racing) wurde Dritter und Phinney erreichte nach 142,8 Kilometern Platz zehn. "Ich bin hier mit einigen Ambitionen und Zielen gestartet", sagte Hushovd. "Aber in dieser Hitze habe ich schon sehr gelitten. Es ist schwer, wenn es so heiss ist. Aber ich wusste, dass ich meine Hausaufgaben gemacht hatte und dass es sich vielleicht ausgehen könnte. Es ist ein schönes Resultat." Bis dato war auch ein zweiter Rang sein bestes Resultat in dieser Saison gewesen. Für das BMC Racing Team ist es der dritte Podiumsplatz in der Rundfahrt. Phinney gewann eine Etappe und wurde am Montag auf der zweiten Etappe im Einzelzeitfahren Dritter.

Fast ein Geburtstagsgeschenk

Zunächst sah es so aus, als ob sich Van Avermaet just an seinem 29. Geburtstag selbst ein Geschenk machen würde. Er war Teil einer siebenköpfigen Gruppe, die sich nach den Anstiegen auf Angeles Forest und Angeles Crest auf vier reduzierte. Auf der Abfahrt nach Pasadena waren sie nur noch zu zweit: Van Avermaet und der ehemalige amerikanische Strassenmeister Ben King (Garmin-Sharp). "Es war heute mein Geburtstag, daher wollte ich Akzente setzen. Es war für sie aber quasi die letzte Chance, eine Etappe zu gewinnen und daher ist es normal, dass sie gearbeitet haben, um uns zu stellen", resümierte Van Avermaet. In der Gesamtwertung blieb Peter Stetina vom BMC Racing Team auf Rang sechs mit einem Rückstand von 2:30 Minuten auf den Führenden Bradley Wiggins (Team Sky). BMC Racing Team Sportdirektor Max Sciandri sagte, die Etappe am Sonntag über 122,4 Kilometer in Thousand Oaks könnte noch für eine Änderung in der Gesamtwertung sorgen. "Man kann noch verschiedene Karten ausspielen und vieles gewinnen oder verlieren. Es kann noch viel passieren", blickte er voraus.

Hören Sie mehr Kommentare von Hushovd, Sciandri und Van Avermaet auf der BMC Racing Team's Audio Line.

Sehen Sie Fotos vom Rennen auf der BMC Racing Team Flickr Gallerie.
http://bit.ly/1kR6KJ1