Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
International, Deutsch

team news

Steve Cummings, hier auf der Etappe am Montag, war einer von zwei BMC Racing Teamfahrern, die sich bei einem Sturz verletzten. (Bob Cullinan photo.)
Steve Cummings, hier auf der Etappe am Montag, war einer von zwei BMC Racing Teamfahrern, die sich bei einem Sturz verletzten. (Bob Cullinan photo.)

Amgen Tour of California, 2. Etappe: Cummings, Morabito bei Sturz verletzt

15. Mai 2012

Greg Van Avermaets sechster Rang war die beste Platzierung für das BMC Racing Team, drei weitere Teamkollegen folgten in den Top-Zwanzig. Zwei Fahrer der Mannschaft - Steve Cummings und Steve Morabito - hatten Pech und stürzten innerhalb der letzten fünf Kilometer.



Cummings Knie musste genäht werden
Cummings und Morabito waren unter einem halben Dutzend Fahrer, die im 188,5 Kilometer langen Rennen gegen Ende beim Cabrillo Community College Campus stürzten. Beiden kamen noch ins Ziel, aber Cummings verletzte sich am linken Handgelenk und musste mit drei Stichen am rechten Knie genäht werden. Morabito erlitt grossflächige Abschürfungen an seinem linken Ellbogen und seiner Schulter, wie Teamarzt Dr. Erich Heiden erklärte. "Steve Cummings brach sich gerade vor sechs Wochen sein Handgelenk. Ich hoffe, er kann den Lenker halten. Wir werden sehen, wie er sich am Dienstag Morgen fühlt", so Heiden. Peter Sagan (Liquigas-Cannondale) gewann zum zweiten Mal hintereinander, während Van Avermaet am zweiten Tag wieder in die Top-Ten fuhr. Drei seiner Teamkollegen, Brent Bookwalter als Zwölfter, Tejay van Garderen als 15. und George Hincapie als 17. waren zeitgleich mit dem Sieger Sagan in den Top-Zwanzig.