Veuillez choisir votre pays et votre langue
France, Français

team news

Taylor Phinney beendete das Rennen zeitgleich mit seinen Teamkollegen, nachdem er in der dritten Etappe am Mittwoch eine Reifenpanne hatte.
 (© BMC / Tim de Waele)
Taylor Phinney beendete das Rennen zeitgleich mit seinen Teamkollegen, nachdem er in der dritten Etappe am Mittwoch eine Reifenpanne hatte. (© BMC / Tim de Waele)

Eneco Tour, Etappe 3: Phinney nach Reifenpanne zurück

8. août 2012

BMC Racing Team - Leader Taylor Phinney erwischte zu Ende der dritten Etappe der Eneco Tour am Mittwoch eine Reifenpanne, schaffte es aber noch rechtzeitig ins Ziel.

Phinney verlor keine Zeit

Es war ein guter Tag für das BMC Racing Team bei der heutigen 188-Kilometer-Etappe, ehe der Teamleader fünf Kilometer vor Schluss einen Platten hatte, erklärt Sport Director Assistant Max Sciandri: "Es lief alles sehr gut, dann erwischte es Taylor im dümmsten Moment. Zum Glück gab ihm Martin (Kohler) ein Rad und Quinziato und Burghardt warteten auf ihn, sodass er ins Feld zurückkehren konnte und keine Zeit verlor." Nachdem das Hauptfeld die vierköpfige Spitzengruppe einholte, gewann Theo Bos (Rabobank Cycling Team) die Etappe im Massensprint. Jens Keukeleire (Orica-GreenEdge) verteidigte die Führung im Gesamtklassement, ehe die BMC Racing Team - Fahrer die Ziellinie mit dem Hauptfeld überquerten, zeitgleich mit dem Etappensieger. "Hätte es eine Spitzengruppe mit mehr als sechs Fahrern gegeben, wären wir dabei gewesen; Fabio (Baldato) war aber ziemlich sicher, dass es heute in einem Massensprint enden würde", sagte Sciandri, "Zuerst dachten wir, dass Blythe um den Etappensieg mitfahren würde, aber dann konzentrierten wir alle unsere Anstrengungen auf Taylor."