Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Deutschland, Deutsch

Riederer mit sensationellem 3. Rang in Kitzbühl

20. Juni 2011

Riederer gelang im Österreichischen Kitzbühl die Bestätigung für seinen fulminanten Saisonauftakt anlässlich des ersten Laufes der World Championship Series in Sydney, wo er ebenfalls den dritten Rang belegte. Mit einer starken Laufleistung sicherte sich der Olympiadritte von Athen den Platz auf dem Podest hinter Überflieger Alistar Brownlee und dem Russen Brukhankov.

Zwei Wochen nach dem enttäuschenden zweiten Lauf  der Weltmeisterschaftsserie in Madrid (ESP) bestätigte der Zürcher seine Klasse im bekannten Skiort Kitzbühl. In Madrid verpasste Riederer die Spitzengruppe, welche sich im Schwimmen vom Hauptfeld gelöst hatte und konnte im Anschluss nicht mehr in die Rennentscheidung eingreifen. Anders in Kitzbühl, wo Riederer in Reichweite zu den schnellsten Schwimmern aus dem Wasser stieg und sich sogleich im grossen Hauptfeld befand. Auf dem Radabschnitt konservierte der Zürcher seine Kräfte und vermied bei schwierigen meteorologischen Bedingungen jegliche Risiken. Nach einem schnellen Wechsel lief Riederer ständig in den vordersten Positionen der ersten Verfolger, welche sich hinter der drei Athleten umfassenden Spitzengruppe befand, die sich auf dem Rad vom Hauptfeld hatte lösen können. Gegen Ende der zweitletzten Runde konnte sich Riederer von seinen Mitkonkurrenten lösen und lief hinter dem überragenden Briten Brownlee und dem Russen Brukhankov, welcher sich bereits zu Beginn der Laufstrecke von der ersten Verfolgergruppe verabschiedete, als Dritter ins Ziel. Damit bestätigte Riederer seine Ambitionen in der Weltmeisterschaftsserie, deren nächster Lauf in Hamburg stattfinden wird. Nun gönnt sich der Athlet des ewz power teams etwas Erholung, bevor er am 9. Juli am Zürich Triathlon wieder ins Renngeschehen eingreifen wird.

Resultate

www.svenriederer.com