Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Deutschland, Deutsch

team news

30 Kilometer vor dem Ziel wurden Mathias Frank & Co eingeholt. (©Sirotti, www.sirotti.it)
30 Kilometer vor dem Ziel wurden Mathias Frank & Co eingeholt. (©Sirotti, www.sirotti.it)

Volta a Catalunya, 4. Etappe: Frank vorne

24. März 2011

El Vendrell, Spain

Mathias Frank vom BMC Racing Team fuhr am Donnerstag bei der Volta a Catalunya lange in einer Fluchtgruppe. Cadel Evans war in einen Sturz verwickelt, den er aber unbeschadet überstand.

Platzierung verteidigen
Mathias Frank und vier andere Fahrer lösten sich nach 80 der 195 zu fahrenden Kilometern vom Feld. "Wir hatten ziemlichen Gegenwind, das Peloton gab uns nie mehr als 3,5 Minuten Vorsprung", so der Schweizer. Am Ende wurden die Ausreisser eingeholt und Manuel Cardoso (Radioshack) gewann den Massensprint. Cadel Evans war auf den ersten 35 Kilometern in einen Sturz verwickelt. "Es passierte genau vor mir. Ich lag zum Glück nicht selbst am Boden, deshalb war es kein Problem", so der Australier. Drei Tage vor dem Ende der Rundfahrt liegt er auf dem neunten Gesamtrang, 50 Sekunden hinter dem Führenden Alberto Contador (Saxo Bank). "Unser Ziel Nummer eins ist es, Cadel auf einer guten Position zu halten und seinen Platz in der Gesamtwertung zu verteidigen", betonte Mathias Frank.