Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Deutschland, Deutsch

team news

Greg Van Avermaet verbuchte seine achte Top-Ten Platzierung der Saison. (©BMC/Tim de Waele.)
Greg Van Avermaet verbuchte seine achte Top-Ten Platzierung der Saison. (©BMC/Tim de Waele.)

Van Avermaet Siebter bei Lüttich-Bastogne-Lüttich

24. April 2011

Ans, Belgium

Nachdem sich Greg Van Avermaet in der entscheidenden Fluchtgruppe befand, sprintete der Belgier für das BMC Racing Team am Sonntag bei Lüttich-Bastogne-Lüttich auf Rang sieben.

Zwei Mann in der Fluchtgruppe
Greg Van Avermaet bescheinigte dem BMC Racing Team einmal mehr ausgezeichnete Teamarbeit. Er eroberte die achte Top-Ten Platzierung der Saison - und seine zweite in einem der fünf grossen Radsportmonumente. "Jeff Louder hat super gearbeitet und mich aus dem Wind gehalten", bedankte sich der Belgier. "Er hat mich vor der Côte de la Redoute in eine gute Position gebracht." John Lelangue, Sportlicher Leiter des BMC Racing Teams, meinte: "Es war gut, Mathias in der ersten frühen Gruppe zu haben und Greg traf nach der Côte de la Haute-Levée eine gute Entscheidung, anzugreifen."

Zufriedenstellendes Resultat
Weniger als zwanzig Kilometer vor dem Ziel folgte Greg Van Avermaet der entscheidenden Gruppe mit den Brüdern Fränk und Andy Schleck (LEOPARD TREK) und dem späteren Sieger Philippe Gilbert (Omega Pharma-Lotto). Aber er verlor den Kontakt zum Trio an der Côte de Saint-Nicolas. "Ich hatte Krämpfe und konnte die Kraft in meinen Beinen nicht aufbringen", erklärte der Belgier. "Ich hatte auf Platz vier gehofft, aber vier oder fünf Fahrer fanden wieder den Anschluss. Es war ein gutes Rennen für mich, ich kann mich nicht beschweren."