Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Deutschland, Deutsch

team news

Als Träger des Grünen Sprinttrikot fuhr George Hincapie offensiv, um den fünften Gesamtrang zu halten. (©Casey B. Gibson, www.cbgphoto.com.)
Als Träger des Grünen Sprinttrikot fuhr George Hincapie offensiv, um den fünften Gesamtrang zu halten. (©Casey B. Gibson, www.cbgphoto.com.)

USAPCC, 4. Etappe: Massensprint

27. August 2011

Steamboat Springs, Colorado

Auf der 133 Kilometer langen Etappe am Freitag bei der USA Pro Cycling Challenge belegte George Hincapie im Massensprint in Steamboat Springs den neunten Rang. Drei weitere Fahrer des BMC Racing Teams waren in den Top 15.

Gut durchgekommen
Zusätzlich zu George Hincapies Resultat, welches die fünfte Top 10 Platzierung in Folge für die Mannschaft war, wurde Brent Bookwalter 13., Chad Beyer kam als 14. ins Ziel und Jeff Louder war 15. Selbst Tour de France Sieger Cadel Evans half Geoge Hincapie, in eine gute Position für den finalen Sprint zu kommen. "Wir wollten sicher gehen, dass wir vorne sind und somit ohne Schwierigkeiten ins Ziel kommen", erklärte BMC Racing Team Assistant Director Michael Sayers. "Falls George in der Lage sein würde, eine Zeitbonifikation zu holen, hätte er es getan. Ansonsten war es der Plan, einfach sicher durch die Etappe zu kommen."

Gesamtwertung unverändert
Elia Viviani (Liquigas-Cannondale) holte sich den Sieg, die Gesamtwertung blieb unverändert: Levi Leipheimer (Team Radioshack) führt, Hincapie liegt auf Rang fünf und Cadel Evans ist Siebenter. Es sei ihm eine Freude, seinen Teamkollegen George Hincapie ins Ziel zu führen und ihm zu helfen, betonte Cadel Evans. Er geniesse es, das erste Mal seit er als Mountainbiker in den 90er-Jahren in Colorado Wettkämpfe bestritten habe, in den Vereinigten Staaten Strassenrennen zu bestreiten. "mein Resultat - Siebter in der Gesamtwertung - ist nicht fantastisch. Aber es ist ok, wenn ich meine Vorbereitung anschaue. Abgesehen von diesem Resultat verbringe ich hier eine gute Zeit."