Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Deutschland, Deutsch

team news

Ein weiteres Mal erforderte der starke Wind Schwerstarbeit, um im Peloton zu bleiben. (©BMC/Tim De Waele)
Ein weiteres Mal erforderte der starke Wind Schwerstarbeit, um im Peloton zu bleiben. (©BMC/Tim De Waele)

Tour of Qatar, 3. Etappe: Burghardt macht einen Sprung nach vorne

9. Februar 2011

Mesaieed, Qatar

BMC Racing Team Fahrer Marcus Burghardt schaffte es am Mittwoch bei der Tour of Qatar in die Spitzengruppe. Nach einer weiteren sehr windigen Etappe gelang ihm der Sprung in die Top Ten der Gesamtwertung.

Gute Teamarbeit

Auf der drittletzten Etappe verbuchte Marcus Burghardt den neunten Rang. Der Deutsche kam 42 Sekunden hinter dem Sieger Heinrich Haussler (Garmin-Cervelo) ins Ziel. "Am Beginn hatte ich Probleme und war nur in der dritten Gruppe. Danke an meine Teamkollegen, sie haben super für mich gearbeitet und mich mit viel Einsatz in die Spitzengruppe gebracht", so Marcus Burghardt. Der Sportliche Leiter des BMC Racing Teams, John Lelangue, hob auch die Leistung von Alexander Kristoff hervor. Der Norweger war früh in einer Fluchtgruppe von fünf Fahrern, die schließlich von Burghardt & Co eingeholt wurde.