Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Deutschland, Deutsch

team news

Das BMC Racing Team klassierte sich unter 16 Mannschaften auf Platz acht. (©BMC/Tim de Waele.)
Das BMC Racing Team klassierte sich unter 16 Mannschaften auf Platz acht. (©BMC/Tim de Waele.)

Tour of Qatar, 2. Etappe: Windiges Team-Zeitfahren

6. Februar 2012

Lusail, Qatar

Das BMC Racing Team beendete das Teamzeitfahren bei sehr windigen Bedingungen am Montag bei der Tour of Qatar auf dem achten Rang. Die Mannschaft lag 16 Sekunden hinter dem Siegerteam Garmin-Barracuda zurück.

"Schwieriges Zeitfahren"
Sechs der acht gestarteten Profis des BMC Racing Teams jagten ihre BMC teammachine SLR01 nach dem 11,3 Kilometer langen Rundkurs über die Ziellinie. Das erste Teamzeitfahren der Saison sei eine gute Vorbereitung für weitere Einsätze gegen die Uhr gewesen, resümierte der Sportliche Leiter des BMC Racing Teams, John Lelangue. "Garmin hat heute eine sehr gute Leistung gezeigt, aber wir haben uns ebenfalls gut gemacht. Es war ein schwieriges Zeitfahren, weil der Wind dauernd wechselte. Es folgen vier schwere Etappen und mit dem Wind, der immer aus einer anderen Richtung kommt sowie den Sprint Bonifikationen ist alles offen", blickt der Belgier voraus. Tom Boonen behielt die Gesamtführung mit einer Sekunde Vorsprung auf Tyler Farrar (Garmin-Barracuda). Sein Team Omega Pharma-Quick Step belegte den zweiten Tagesrang.