Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Deutschland, Deutsch

team news

Nach seinem fünften Rang beim Auftakt war Adam Blythe als 15. wieder bester Fahrer des BMC Racing Teams. (Foto: BMC/Tim de Waele)
Nach seinem fünften Rang beim Auftakt war Adam Blythe als 15. wieder bester Fahrer des BMC Racing Teams. (Foto: BMC/Tim de Waele)

Belgien-Rundfahrt, 2. Etappe: Starke Teamarbeit

24. Mai 2012

Sprinter Adam Blythe vom BMC Racing Team überquerte die Ziellinie als 15., nachdem seine Teamkollegen versucht hatten, das Feld zu splitten.



Instinktiv als Team gefahren
Während der letzte Fahrer einer fünfköpfigen Ausreissergruppe innerhalb der letzten zwei Kilometer des insgesamt 170,7 Kilometer langen Rennens gestellt wurde, gewann André Greipel (Lotto Belisol Team) zum zweiten Mal in Folge. Der Deutsche verteidigte damit seine Gesamtführung. Der Wind habe auf dem 35 Kilometer langen Abschluss-Rundkurs gedreht, wie Philippe Gilbert vom BMC Racing Team erklärte. "Wir kamen zum ersten Mal an der Ziellinie vorbei, der Wind hätte die Spitzengruppe fast auseinander gerissen. Auf den letzten Kilometern kam dann alles wieder zusammen, aber der Wind hatte gedreht." Das Vorhaben war es, Adam Blythe für den Sprint zu positionieren, der am Ende Rang 15 für das BMC Racing Team eroberte. "Das Positive am heutigen Tag ist, dass wir nicht darüber sprechen mussten, dass wir nach vorne gehen. Wir haben es instinktiv gemacht und das ist grossartig", so Philippe Gilbert.