Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Deutschland, Deutsch

team news

Auf der letzten Etappe der Tour of Beijing gab es starken Smog. (Dr. Scott Major photo.)
Auf der letzten Etappe der Tour of Beijing gab es starken Smog. (Dr. Scott Major photo.)

Tour of Beijing, 5. Etappe: Kristoff Neunter

9. Oktober 2011

Bird’s Nest Olympic Stadium, China

Der norwegische Meister im Strassenbewerb, Alexander Kristoff, verbuchte am Sonntag seine dritte Top-Ten Platzierung bei der Tour of Beijing für das BMC Racing Team. Er fuhr am letzten Tag auf den neunten Rang.

"Verrücktes Finale"

Denis Galimzyanov (Katusha) gewann das 118 Kilometer lange Rennen, das mit zwölf zu fahrenden Runden auf dem acht Kilomfeter langen abschliessenden Kurs um das Olympische Stadion endete. Tony Martin (HTC-Highroad) sicherte sich die Gesamtwertung mit demselben Vorsprung, mit dem er das Auftakt-Zeitfahren gewonnen hatte. Alexander Kristoff war einer von sechs BMC Racing Team Fahrern, die die Premiere der Rundfahrt beenden konnten. Ebenso wie Chad Beyer, Chris Butler, Amaël Moinard, John Murphy und Danilo Wyss. Moinard war als 42. mit einem Rückstand von 1:22 Minuten der best platzierte BMC Racing Team Fahrer in der Gesamtwertung. Alexander Kristoff, der sein letztes Rennen der Saison bestritt, wurde auf der vierten Etappe Sechster und am zweiten Tag Fünfter. "Es war ein verrücktes Finale. Danilo fuhr für mich bis einen Kilometer vor dem Ziel. Aber ich war hinter einigen Fahrern, die beinahe stürzten und so verlor ich Zeit und Geschwindigkeit. Aber nah am Sieg wäre ich dennoch nicht gewesen."