Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Deutschland, Deutsch

team news

Jede Etappe der Tour of Beijing endet im Massensprint. (©BMC/Tim de Waele.)
Jede Etappe der Tour of Beijing endet im Massensprint. (©BMC/Tim de Waele.)

Tour of Beijing, 4. Etappe: Kristoff Sechster

8. Oktober 2011

Shunyi Olympic Rowing and Canoeing Centre, China

Alexander Kristoff verbuchte seine zweite Top Ten Platzierung für das BMC Racing Team bei der Tour of Beijing. Sein sechster Rang im Massensprint am Samstag auf der 189,5 Kilometer langen Etappe, die an der Chinesischen Mauer vorbei führte, war seine 15. in dieser Saison.

Bookwalter gibt auf

Er habe auf den letzten 50 Metern einiges an Speed verloren, weil er versucht habe, zwischen zwei Fahrern, die von links uns rechts kamen, vorbeizukommen, beschrieb Alexander Kristoff. Elia Viviani (Liquigas-Cannondale) gewann die Tappe. "Ich denke, wenn ich nicht blockiert gewesen wäre, hätte ich es schaffen können", so der Norweger, der auf der zweiten Etappe Rang fünf eroberte. "Alle Jungs im Team haben gut zusammen gearbeitet und ich hatte im Sprint sehr gute Untersützung. Leider hatte ich auf den letzten 100 Metern keine freie Fahrt." Tony Martin (HTC-Highroad) behielt die Gesamtführung. Brent Bookwalter vom BMC Racing Team, der auf der zweiten Etappe in einen Sturz verwickelt gewesen war, ging nicht an den Start. "Er fuhr zwar hin, aber seine Schmerzen im
Knie waren zu stark", kommentierte Dr. Scott Major. "Aber es wird bald besser werden, es ist keine langwierige Verletzung."