Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Deutschland, Deutsch

team news

Das BMC Racing Team ist eine der 19 Mannschaften, die bei der Premiere der Tour of Peking teilnehmen. (Dr. Scott Major photo.)
Das BMC Racing Team ist eine der 19 Mannschaften, die bei der Premiere der Tour of Peking teilnehmen. (Dr. Scott Major photo.)

Tour of Peking, 2. Etappe: Kristoff Fünfter

6. Oktober 2011

Men Tou Gou, China

Alexander Kristoff vom BMC Racing Team eroberte Rang fünf, Brent Bookwalter war in einem Sturz verwickelt, der sich am Donnerstag bei der Tour of Peking zwei Kilometer vor dem Ziel ereignete.

Bookwalter stürzte
Das BMC Racing Team brachte Alexander Kristoff auf den letzten vier Kilometern des 137 km langen Rennens nach vorne. Als ein Quick Step Fahrer seitlich ausschwenkte, nahm das Unheil seinen Lauf. "Es passierte auf der rechten seite, wo einige Strassengitter standen. Die Strasse wurde schmaler, es gab nur noch eine Fahrbahn", erklärte BMC Racing Team Assistant Director Michael Sayers. Bookwalter erlitt Abschürfungen an den Armen, Beinen und im Gesicht, wie BMC Racing Team Arzt Dr. Scott Major erklärte. "Ich bin ziemlich hart auf dem Kopf aufgeschlagen. Es fühlte sich an, als ob mich jemand mit viel Schwung zuerst in die Luft und dann auf den Boden geworfen hatte." Er werde sehen, wie er sich am Freitag fühle, dann werde er über einen Start auf der dritten Etappe entscheiden.

Kristoff aufgehalten
Heinrich Haussler (Garmin-Cervélo) gewann vor Denis Galimzyanov (Katusha) im Fotofinish. Er habe eine gute Position gehabt, erklärte Alexander Kristoff. Aber er sei von einem Fahrer vor ihm aufgehalten worden. Daniel Oss von Liquigas-Cannondale sprang die Kette herunter. "Ich war etwas blockiert, aber der fünfte Rang ist ein guter Start. Das gesamte Team hat super gearbeitet, vor allem John (Murphy) und Danilo (Wyss) auf den letzten zwei Kilometern", so der Norweger. Der Etappensieger des ersten Tages, Tony Martin (HTC-Highroad) behielt die Gesamtführung.