Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Deutschland, Deutsch

team news

Die Österreich-Rundfahrt führt durch eine malerische Landschaft, hält aber einige Herausforderungen bereit (GEPA Pictures)
Die Österreich-Rundfahrt führt durch eine malerische Landschaft, hält aber einige Herausforderungen bereit (GEPA Pictures)

Österreich-Rundfahrt, 4. Etappe: Hartes Finish

7. Juli 2010

Kaiser-Franz-Josefs-Höhe, Austria

Auf der härtesten Etappe der Österreich-Rundfahrt am Mittwoch fuhren Florian Stalder und Chris Butler vom BMC Racing Team auf die Ränge 30 und 31.

Butler gut beschützt

Der letzte Anstieg auf den Grossglockner, Österreichs höchsten Berg und einer der höchsten Alpengipfel, sei sehr hart gewesen, meinte Florian Stalder im Ziel. "Und leider mit 20 Kilometern etwas zu lang für mich", so der Schweizer. Chris Butler beschrieb, dass eine gute Teamarbeit ihn zum Anstieg geführt hätte. "Meine Kollegen haben sehr gut auf mich aufgepasst, um zu vermeiden, dass ich zu viel Seitenwind abbekomme", so der Amerikaner. Riccardo Ricco (Ceramica Flaminia) gewann seine zweite Etappe und behielt die Gesamtführung. Florian Stalder ist als bester BMC Racing Team Fahrer in der Gesamtwerung auf Rang 25 mit 11:06 Minuten Rückstand platziert.