Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Deutschland, Deutsch

team news

Brent Bookwalter (links) verbuchte seinen vierten zweiten Rang in dieser Saison. Im Februar gewann er einen Etappe der Katar-Rundfahrt. (Photo by Georges Lüchinger, BMC Racing Team.)
Brent Bookwalter (links) verbuchte seinen vierten zweiten Rang in dieser Saison. Im Februar gewann er einen Etappe der Katar-Rundfahrt. (Photo by Georges Lüchinger, BMC Racing Team.)

Tour of Alberta, 3. Etappe: Bookwalter Zweiter

7. September 2013

Brent Bookwalter vom BMC Racing Team belegte am Freitag bei der Tour of Alberta Rang zwei und verbesserte sich auf den zweiten Gesamtrang. Seitenwind splittete das Peloton und wirbelte die Gesamtwertung durcheinander.

 



Quartett in entscheidender Fluchtgruppe
Das BMC Racing Team hatte vier Fahrer - Bookwalter, Marcus Burghardt, Steve Morabito und Jakub Novak - in einer 18-köpfigen Spitzengruppe dabei, die sich nach etwa 70 der 169,8 zu fahrenden Kilometern formierte. Sie fuhren mehr als fünf Minuten Vorsprung heraus, Burghardt attackierte 50 Kilometer vor dem Ziel und reduzierte die Gruppe. Der letzte Anstieg, etwa 10 Kilometer später, brachte eine sechsköpfige Gruppe hervor, die Bookwalter und Morabito inkludierte. "Wir wussten heute mit dem Wind, dass es richtig schwer werden würde. Es gab Windkante. Zuerst gab es eine Gruppe mit 40 oder 50 Fahrern und wir hatten sech dabei. Wir haben es dann mit weiteren Windkanten versucht - Cadel (Evans) war dabei - und dann waren es nur noch 18 Mann. Wir haben versucht, das Rennen zu kontrollieren und auf Sieg zu fahren", kommentierte Morabito.

Morabito zum "Kämpferischsten Fahrer" ausgezeichnet
Morabito, der zum "Kämpferischsten Fahrer" des Tages ausgezeichnet wurde, zog den Sprint in den Strassen von Drumheller an. Aber Rohan Dennis (Garmin-Sharp) kam vorbei und distanzierte Bookwalter und sicherte sich den Sieg und die Gesamtführung. "Steve hat einen wirklich unglaublich guten Job für mich gemacht. Ich war zuversichtlich im Sprint, auch wenn ich wusste, es wird hart. Dennis schnappte sich in den letzten zwei Tagen die Bonus-Sprints. Ich wusste, dass er schnell war und jener Mann, den es zu schlagen galt. Vielleicht habe ich etwas zu früh versucht, an ihm vorbei zu kommen", resümierte Bookwalter. Damiano Caruso (Cannondale Pro Cycling) wurde Dritter, Morabito belegte Rang sechs. Bookwalter liegt elf Sekunden in der Gesamtwertung hinten, die Führung sei noch in Reichweite. "Es kommen noch zwei Renntage und morgen wird es richtig schwer. Wir werden sehen, was wir machen können", blickte er voraus.

Hören Sie mehr Kommentare von Bookwalter und Morabito auf der BMC Racing Team Audio Line.