Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Deutschland, Deutsch

team news

Murphys Verletzungen zwingen ihn zu einer mindestens dreiwöchigen Pause (Foto: Tim de Waele).
Murphys Verletzungen zwingen ihn zu einer mindestens dreiwöchigen Pause (Foto: Tim de Waele).

Tour du Poitou-Charentes, 2. Etappe: Murphy muss nach Sturz aufgeben

25. August 2010

Niort, France

Sprinter Alexander Kristoff erzielte am Mittwoch bei der Tour du Poitou-Charentes den sechsten Etappenrang, jedoch gab John Murphy vom BMC Racing Team nach einem Sturz auf.

Nichts gebrochen

John Murphy stürzte zirka 30 Kilometer vor dem Ziel der 178 Kilometer langen Etappe. An einer schmalen Stelle blieb ein Fahrer plötzlich vor ihm stehen. Eine Untersuchung im Krankenhaus ergab eine ausgerenkte linke Schulter und eine arge Prellung am Ellbogen, aber keine gebrochenen Knochen, bestätigte BMC Racing Team Arzt Dr. Scott Major. Stevo Morabito verliess die Rundfahrt ebenfalls am Mittwoch, weil ihn ein älteres Leiden beeinträchtige, so Scott Major.

Ein weiterer Top 10 Rang
Cole House und Danily Wyss hätten ihn in eine gute Position gebracht und er sei auf dem letzten Kilometer am Hinterrad des möglichen Siegers Anthony Ravard (Ag2r-La Mondiale) gewesen, beschrieb Alexander Kristoff. "Aber in der letzten Kurve drängte mich jemand in die Absperrung. Ich wäre beinahe gestürzt und habe zehn Positionen verloren. Ich kämpfte mich wieder vor, musste aber viel im Wind fahren und hatte so für die letzten 200 Meter nicht mehr viel übrig."