Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Deutschland, Deutsch

team news

Daniel Oss wurde beim Auftakt Siebenter. (©BMC/Tim de Waele.)
Daniel Oss wurde beim Auftakt Siebenter. (©BMC/Tim de Waele.)

Tour de Wallonie, 1. Etappe: Zwei in den Top-Ten

20. Juli 2013

Daniel Oss vom BMC Racing Team wurde Siebenter, sein Teamkollege Greg Van Avermaet folgte auf Platz acht. Ein fünfköpfige Ausreissergruppe schaffte es am Samstag beim Auftakt der Tour de Wallonie ins Ziel.



Phinney splittete das Feld
Alexander Kolobner (Katusha Team) gewann die Etappe mit einem Vorsprung von 24 Sekunden vor Oss und Van Avermaet, die im Sprint des 50-köpfigen Feldes die Ränge zwei und drei belegten. Kolobners Gruppe kam ins Ziel, nachdem eine andere Ausreissergruppe mit fünf Mann einen acht minütigen Vorsprung herausgefahren hatten. Sie konnten aber Dank einer Tempoverschärfung von Taylor Phinney an einem kleinen Anstieg gestellt werden. Das Feld zersplitterte etwa 40 Kilometer vor dem Ziel der 189,7 Kilometer langen Etappe. "Leider haben wir die Siegergruppe verpasst, sagte BMC Racing Team Assistant Director Jackson Stewart. "Aber wir haben getan, was wir konnten. Am Ende war es schwer, die Gruppe zu stellen." Oss sagte, dass er und Van Avermaet auf den Sprint gewartet hätten und die Hauptverfolgungsarbeit Omega Pharma-Quick Step und Lotto Belisol überlassen hätten, die mehr Fahrer mit dabei hatten. "Ich habe mich gut gefühlt. Der Sprint mit der kleinen Gruppe war hart. Ich habe 200 Meter vor dem Ziel begonnen und nur einer ist bis ins Ziel noch an mir vorbei gefahren", so Oss.