Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Deutschland, Deutsch

team news

Cadel Evans wurde im finalen Sprint Fünfter. (Foto: Graham Watson)
Cadel Evans wurde im finalen Sprint Fünfter. (Foto: Graham Watson)

Tour de Suisse, 3. Etappe: Cadel Evans Fünfter

16. Juni 2014

Auf der dritten Etappe der Tour de Suisse erreichte Cadel Evans bei der Bergankunft den fünften Rang. Er führte den Sprint des Feldes auf den letzten 500 Metern an.

"Ich habe auf den letzten 500 Metern mit dem Sprint gestartet, weil ich nicht wusste, wie schmal das Finale war. Ich wusste nicht, ob man später noch vorbei kommt. Ich habe zu früh für einen Etappensieg gestartet, aber es war gut für die Gesamtwertung", kommentierte Cadel Evans. Peter Sagan (Cannondale) gewann die Etappe, er setzte sich gegen Michael Albasini (OricaGreenEdge) und Sergio Luis Henao (Team SKY) durch.

"Es war eine lange Etappe nach dem gestrigen harten Tag und die Beine waren müde", meinte Evans wetier. Martin Kohler und Danilo Wyss haben sich aktiv ins Rennen eingebracht, wie es am Morgen geplant wurde. "Im Meeting vor dem Rennen haben wir ausgemacht, in die Gruppe zu gegen", sagte BMC Racing Team Sportdirektor Fabio Baldato. "Wir haben unser Bestes gegeben. Leider hat oricaGreenEdge entschieden, das Rennen für ihren Leader Albasini schwer zu machen. Cadel hat einen guten Sprint gezeigt, wurde Fünfter und hat sich in der Gesamtwertung auf den 26. Rang verbessert. Er liegt nur fünf Sekunden hinter einigen seiner Konkurrenten im Kampf um die Gesamtwertung."
Tony Martin (Omega Pharma-Quick Step) behielt die Gesamtführung.

Hören Sie mehr Kommentare von Cadel Evans und Fabio Baldato auf der BMC Racing Team Audio Line.