Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Deutschland, Deutsch

team news

Cadel Evans holte bei der ersten Tour de France Teilnahme des BMC Racing Teams das Gelbe Trikot (Foto: Tim de Waele)
Cadel Evans holte bei der ersten Tour de France Teilnahme des BMC Racing Teams das Gelbe Trikot (Foto: Tim de Waele)

Tour de France, 8. Etappe: Evans in Gelb

11. Juli 2010

Morzine-Avoriaz

Weltmeister Cadel Evans holte am Sonntag erstmals das Gelbe Trikot für das BMC Racing Team. Am Beginn des Rennens verzeichnete der Australier auf der bergigen Tour de France Etappe einen Sturz.

20 Sekunden in Führung

Cadel Evans beendete die 189 km lange Etappe mit insgesamt fünf Anstiegen auf dem sechsten Rang, 10 Sekunden hinter dem Etappensieger Andy Schleck (Team Saxo Bank). Damit schlüpft der Australier ins Gelbe Trikot und führt in der Gesamtwertung mit einem Vorsprung von 20 Sekunden. Ein Sturz innerhalb der ersten 10 Kilometer des Rennens habe für einen dramatischen Tag gesorgt. "Ich hatte keine Zeit zu reagieren", beschrieb Cadel Evans. "Ich fiel ziemlich hart auf meine linke Seite, zum Glück hat es meine Beine nicht erwischt. Ich fing den Sturz mit dem rechten Arm ab, der nun dementsprechend aussieht. Ich bin froh, dass ich es bis ins Ziel geschafft habe."

Zum zweiten Mal in Gelb
Cadel Evans ist der erste amtierende Weltmeister nach Tom Boonen im Jahr 2006, der das Gelbe Trikot trägt. Nach Phil Anderson (1981, 1982), Stuart O'Grady (1998, 2001), Bradley McGee (2003) und Robbie McEwen (2004) ist er erst der fünfte Australier im Leaderjersey der Tour de France. In fünf Teilnahmen an der Grossen Schleife führte Cadel Evans 2008 schon einmal in der Gesamtwertung und wurde zwei Mal Zweiter (2007, 2008).

Ochowicz sehr zufrieden
Das Gelbe Trikot für das BMC Racing Team bei der ersten Tour Teilnahme der Mannschaft zu holen bestätige, dass alle Teammitglieder der Verantwortung durch die Vertragsunterzeichnung von Cadel Evans nachgekommen seien, freute sich Präsident Jim Ochowicz. "Alle Fahrer und die Betreuer haben für ihn die ganze Saison über bis heute hart gearbeitet. Das führen wir so fort", betonte Ochowicz. "Für mich ist es ein persönlicher Sieg. Ich denke zurück an mein erstes Gelbes Trikot, das Alex Steida holte, dann folgten Steve Bauer, Sean Yates und nun Cadel Evans. Es ist grossartig, im Kreis dieser Menschen zu sein."