Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Deutschland, Deutsch

team news

Die Etappe am Freitag über 227 Kilometer war die längste bei der diesjährigen Tour de France (Foto: Tim de Waele)
Die Etappe am Freitag über 227 Kilometer war die längste bei der diesjährigen Tour de France (Foto: Tim de Waele)

Tour de France, 6. Etappe: Ein Blick voraus

9. Juli 2010

Gueugnon, France

Am Wochenende geht es bei der Tour de France erstmals in die Berge. Was dann passiere, hänge ganz davon ab, wie schnell er sich von den zwei langen Hitzeetappen erholen werde, meinte Cadel Evans vom BMC Racing Team.

Evans behält Rang drei

Die Etappe am Samstag über 165 Kilometer führt über sechs Anstiege in den Alpen. Cadel Evans verzeichnete am Freitag den 22. Rang. Den zweiten Etappensieg holte sich Mark Cavendish (HTC-Columbia) im Sprint. "Ich bin etwas müde, aber morgen ist ein neues Rennen", meinte Cadel Evans. "Morgen und am Sonntag, wenn es in die Pyrenäen geht, werden die Karten neu gemischt." Fabian Cancellara (Team Saxo Bank) dürfte nach der Meinung des Weltmeisters seine Gesamtführung noch einen Tag lang verteidigen können. "Wenn er motiviert genug dafür ist, kann ich mir das gut vorstellen", so Cadel Evans. "Es hängt davon ab, was die anderen Teams tun wollen und ob sie ihm die Führung entreissen wollen. Ich denke, dass Cancellara die besseren Chancen als Geraint Thomas hat."