Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Deutschland, Deutsch

team news

Philippe Gilbert (Mitte, in Weiss) sprintete auf der letzten Etappe auf der Insel Korsika auf Rang fünf. (©BMC/Tim De Waele.)
Philippe Gilbert (Mitte, in Weiss) sprintete auf der letzten Etappe auf der Insel Korsika auf Rang fünf. (©BMC/Tim De Waele.)

Tour de France, 3. Etappe: Gilbert Fünfter

1. Juli 2013

Strassen-Weltmeister Philippe Gilbert vom BMC Racing Team eroberte am Montag den fünften Rang. Sein Teamkollege Cadel Evans verbesserte sich auf den neunten Gesamtrang. Morgen folgt das Mannschaftszeitfahren der Tour de France.



Bereit für Mannschaftszeitfahren
Cadel Evans sagte, dass die 145,5 Kilometer lange Etappe ruhiger verlaufen sei als angenommen. "Ehrlich gesagt habe ich gedacht, dass es vom Start weg viel hektischer werden würde. Ich dachte, dass mehr Fahrer daran interessiert sein würden, auf so einer harten Etappe in der Fluchtgruppe zu sein, denn sie hatten gute Chancen. Aber dann entkam eine Gruppe ziemlich leicht", erklärte der Tour de France Sieger von 2011. Am Ende wurden die fünf Ausreisser gestellt und Cadel Evans wurde 13. Simon Gerrans (Orica-GreenEdge) setzte sich im Sprint vor Peter Sagan (Cannondale Pro Cycling) durch und sicherte sich den Etappensieg. Jan Bakelants (RadioShack Leopard) behielt die Führung. Das BMC Racing Team liegt aktuell auf dem zweiten Rang in der Teamklassifikation. Daher geht es in Nizza als zweitletztes Team an den Start des 25 Kilometer langen Mannschaftszeitfahrens. "Wir sind voller Zuversicht im Hinblick auf morgen. Wir haben seit Beginn des Jahres auf diesen Tag hingearbeitet. Wir sind die ersten drei Tage auf einer wunderschönen Strecke gefahren und das mit einem Team, das in guter Form ist. Sie haben alle gut gearbeitet, um Cadel zu beschützen." Nun werden wir sehen, wie es im Teamzeitfahren läuft. Danach geht es in die Pyrenäen", blickte BMC Racing Team Sportdirektor John Lelangue voraus.

Hören Sie mehr Kommentare von Cadel Evans, John Lelangue (Französisch) und Steve Morabito (Französisch) auf der speziellen BMC Racing Team Tour de France Audio Line.