Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Deutschland, Deutsch

team news

Tejay van Garderen bleibt weiterhin im Weissen Trikot des besten Jungprofis. (©BMC/Tim de Waele.)
Tejay van Garderen bleibt weiterhin im Weissen Trikot des besten Jungprofis. (©BMC/Tim de Waele.)

Tour de France, 15. Etappe: Etappe ohne Zwischenfälle

16. Juli 2012

Cadel Evans und das BMC Racing Team genossen am Montag einen Tag ohne Zwischenfälle, nachdem die Etappe zuvor unter dem Fokus der "Reissnagel Attacke" gestanden hatte. Unbekannte hatte diese auf der Strasse verstreut und für Chaos im Peloton gesorgt.

Ruhetag am Dienstag
Das Peloton kam knapp zwölf Minuten hinter der fünfköpfigen Spitzengruppe ins Ziel. Die Anspannung auf der Etappe am Sonntag aufgrund des Zwischenfalls sei schon wieder weit weg gerückt, wie Tejay van Garderen vom BMC Racing Team sagte. "Den gestrigen Tag haben wir verarbeitet, wir sind bereit für die harten Etappen. Cadel Evans ist ein Typ, der nie unmotiviert ist", betonte der junge Amerikaner. Pierrick Fedrigo (FDJ-Big Mat) gewann die Etappe im Zweikampf gegen Christian Vande Velde (Garmin-Sharp). Die Gesamtwertung blieb unverändert. Cadel Evans rangiert auf Platz vier mit einem Rückstand von 3:19 Minuten hinter dem Führenden Bradley Wiggins (Sky Procycling). Am Dienstag geniessen die Profis bei der Tour de France den zweiten Ruhetag.

Überraschend harter Tag
Tejay van Garderen - der die Führung in der Wertung des besten Jungprofis inne hat und Gesamtsiebenter ist - sagte, dass die 158,5 Kilometer lange Etappe am Montag nicht einfach gewesen sei. "Es war einer von jenen Tagen, an denen du das Profil anschaust und denkst, dass es leicht wird. Das war es aber keineswegs. Die Strassen waren rau, es ging auf und ab über insgesamt 2000 Höhenmeter." Er freue sich jedenfalls auf den Ruhetag, so der Amerikaner. Dennoch hat er bereits die letzten fünf Etappen im Kopf. "Normalerweise sind die Pyrenäen härter als die Alpen. Die Strassen sind rauer und etwas kurviger. Das Rennen ist noch lange nicht zu Ende. Es kommen noch zwei Monster-Etappen und ein langes Einzelzeitfahren."

Hören Sie Kommentare von John Lelangue, Sportlicher Leiter des BMC Racing Teams, über die ersten zwei Tour de France Wochen. Ebenso wie von Tejay van Garderen auf: www.bmcracingteam.com/de/grand-tours/tour-de-france/audio/