Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Deutschland, Deutsch

team news

Michael Schär fuhr in der Spitzengruppe und war am Ende best platzierter BMC Racing Team Fahrer. (©Sirotti.)
Michael Schär fuhr in der Spitzengruppe und war am Ende best platzierter BMC Racing Team Fahrer. (©Sirotti.)

Tirreno-Adriatico, 5. Etappe: Schär in der Fluchtgruppe

10. März 2013

Michael Schär fuhr am Sonntag bei Tirreno-Adriatico lange in einer Fluchtgruppe und war am Ende des Tages im 230 Kilometer langen Rennens der best platzierte BMC Racing Team Fahrer.

Schär einer der Stärksten
Michael Schär schaffte es in eine achtköpfige Gruppe, die einen siebenminütigen Vorsprung herausfuhr. 80 Kilometer vor den Rennen betrug der Vorsprung immer noch sechs Minuten. Aber einer nach dem anderen wurde am Hauptanstieg eingeholt. Nur Damiano Cunego (Lampre-Merida) blieb vorne. Cunego wurde später ebenso gestellt und Joaquin Rodriguez (Katusha) gewann die Etappe solo. Michael Schär, der auch am letzten Wochenende bei Strade Bianche lange in einer Spitzengruppe war, belegte mit einem Rückstand von 3:52 Minuten den 33. Rang. "Als ich sah, dass wir niemanden in der Gruppe dabei hatten, habe ich es versucht. Wir waren mit Cunego und Juan Antonio Flecha sowie einigen guten Klassikerfahrern eine starke Gruppe. Am Anstieg bin ich mein Tempo gefahren und war einer der Stärksten. Das gibt mir Selbstvertrauen."

Evans mit Blick nach vorne

Chris Froome (Sky Procycling) wurde Sechster und übernahm die Gesamtführung, Cadel Evans, der zuvor Elfter in der Gesamtwertung war, wurde 51. Er bleibt mit dem 29. Gesamtrang und einem Rückstand von 8:51 Minuten der best Platzierte des Teams. "Auf die Besten fehlt noch etwas, daher kann ich um die Gesamtwertung nicht mehr mitkämpfen. Das muss ich akzeptieren. Aber ich bleibe im Moment ruhig und nehme es wie es ist. Ich blicke schon nach vorne auf die nächsten Rennen." Das Team verfolge am Montag noch ein Ziel, bevor zum Abschluss am Dienstag das Einzelzeitfahren anstehe, so BMC Racing Team Assistant Director Max Sciandri. "Morgen folgt das letzte Strassenrennen und es wird hart. Ich denke, wir werden attackieren."

Hören Sie mehr Kommentare von Cadel Evans und Michael Schär auf der BMC Racing Team Audio Line: www.bmcracingteam.com/index.php