Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Deutschland, Deutsch

team news

Taylor Phinney (ganz rechts) war Teil des BMC Racing Teams beim Sieg im Teamzeitfahren der Katar-Rundfahrt. (©BMC/Tim De Waele.)
Taylor Phinney (ganz rechts) war Teil des BMC Racing Teams beim Sieg im Teamzeitfahren der Katar-Rundfahrt. (©BMC/Tim De Waele.)

Gutes Teamzeitfahren primäres Ziel bei Tirreno-Adriatico

4. März 2013

Das BMC Racing Team peilt einen starken Start bei Tirreno-Adriatico am Mittwoch an, um Cadel Evans zu einem guten Resultat zu verhelfen.

Hochkarätige Besetzung
Ein 16,9 Kilometer langes Teamzeitfahren eröffnet die siebentägige Rundfahrt. Das sei eine gute Gelegenheit, eine optimale Ausgangposition zu schaffen, sagte BMC Racing Team Assistant Director Max Sciandri. "Das Wichtigste ist es, dass das Team gut mit dem Mannschaftszeitfahren startet. Wir haben die richtigen Leute dafür." Cadel Evans, der in seinem ersten Etappenrennen der Saison (Tour of Oman) Dritter wurde und Tirreno-Adriatico 2011 gewann, freut sich auf den weiteren Test gegen das hochkarätig besetzte Feld. "Einige der besten Rundfahrer der Welt sind mit dabei. Strade Binache war ein guter Indikator für mich, obwohl ich es nicht in die Spitzengruppe geschafft habe. Wir werden sehen, wie das Teamzeitfahren läuft und dann planen wir weiter", so der Australier. Das BMC Racing Team wird auch auf Taylor Phinney im Teamzeitfahren und als potenzieller Anwärter auf den Sieg der letzten Etappe, ein 9,2 Kilometer langes Einzelzeitfahren, setzen. Der junge Amerikaner war Teil des Siegerteams im Teamzeitfahren bei der Tour of Qatar und gewann im Vorjahr die Silbermedaille bei der UCI Weltmeisterschaft im Einzelzeitfahren. "Der Kurs des abschliessenden Einzelzeitfahrens liegt ihm", ist Max Sciandri überzeugt.

Download der offiziellen BMC Racing Team Race Card (PDF mit Aufgebot, Steckbriefen, Statistiken):
bit.ly/WEj48Q

BMC Racing Team Tirreno-Adriatico Roster (March 6-12):

Steve Cummings (GBR), Cadel Evans (AUS), Thor Hushovd (NOR), Klaas Lodewyck (BEL), Taylor Phinney (USA), Manuel Quinziato (ITA), Michael Schär (SUI), Greg Van Avermaet (BEL).

President/General Manager:
Jim Ochowicz (USA)

Sponsor:
Andy Rihs (SUI)

Sport Directors:
Fabio Baldato (ITA)
Max Sciandri (ITA)

Doctor:
Giovanni Ruffini (ITA)

Chief Communications Officer:
Georges Lüchinger (LIE)

Staff:
Bus Driver: Steven Christiaens (BEL). Chef: Walter Grözinger (GER). Mechanics: Antonio Biron (ITA), Alessandro Gaia (ITA), Ronald Ruymen (BEL). Nutritionist: Judith Haudum (AUT). Performance Mechanic: Christian Moore (AUS). Soigneurs: David Bombeke (BEL), Gunther Landrie (BEL), Stefano Rubino (ITA), Freddy Viaene (BEL).