Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Deutschland, Deutsch

team news

Danilo Wyss war zum zweiten Mal innerhalb der letzten fünf Etappen in einer Fluchtgruppe dabei (Foto: Tim de Waele).
Danilo Wyss war zum zweiten Mal innerhalb der letzten fünf Etappen in einer Fluchtgruppe dabei (Foto: Tim de Waele).

Giro d'Italia: 17. Etappe: Kein leichter Tag

26. Mai 2010

Pejo Terme, Italy

Danilo Wyss präsentierte das BMC Racing Team in einer 19-köpfigen Fluchtgruppe am Mittwoch beim Giro d'Italia. Teamkollege Cadel Evans erreichte die Etappe mit dem minimierten Feld, in der Gesamtwertung änderte sich bei den Top-Platzierungen nicht viel.

Wyss erneut in der Spitzengruppe

Über 120 der insgesamt 173 Kilometer langen Etappe präsentierte sich Danilo Wyss in der Ausreissergruppe. Dem Schweizer gelang dies auch auf der 13. Etappe, wo er Zwölfter wurde. Den Tagessieg sicherte sich Damien Monier (Cofidis), er attackierte drei Kilometer vor dem Ziel aus der Gruppe heraus uns gewann solo. Danilo Wyss verbuchte den 16. Rang. Cadel Evans sprach von einem Tag, der nicht einfach gewesen sei. "Es war vom Start weg sehr schnell und es gab zudem Gegenwind. Das waren keine einfachen Bedingungen für eine Fluchtgruppe", so der Weltmeister. "Ich fühlte mich nicht sehr wohl gegen den Schluss, ich weiss nicht, wie es den anderen ging. (Michele) Scarponi beschleunigte das Tempo, aber mit meiner Position im Gesamtklassement habe ich mich auf den letzten hundert Metern nicht aus der Ruhe bringen lassen."