Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Deutschland, Deutsch

team news

Johann Tschopp verbesserte sich nach der ersten bergigen Etappe beim Giro d'Italia am Samstag auf den 17. Gesamtrang. (Blandine Roquelet Photo.)
Johann Tschopp verbesserte sich nach der ersten bergigen Etappe beim Giro d'Italia am Samstag auf den 17. Gesamtrang. (Blandine Roquelet Photo.)

Giro d'Italia, 14. Etappe: Tschopp verbessert sich

19. Mai 2012

Nur 1:16 Minuten hinter dem Sieger überquerte Johann Tschopp am Samstag auf einer regnerischen und bergigen Etappe des Giro d'Italia die Ziellinie. Damit verbessert sich der Schweizer vom BMC Racing Team in der Gesamtwertung.

 



Langer Anstieg am Ende
Es folgen noch sieben Etappen und Johann Tschopp liegt derzeit auf dem 17. Gesamtrang. Sein Rückstand auf den Träger des Rosa Trikots, Ryder Hesjedal (Garmin-Barracuda) beträgt 2:41 Minuten. Der lange Anstieg im Finale der 206 Kilometer langen Etappe wurde durch den Regen in der Früh noch verschärft. "Mein Tag war nicht schlecht. Ich bin in der Nähe des Rosa Trikots gefahren, was heisst, dass meine Form ziemlich gut ist. Aber das war erst die erste Bergetappe und wir werden sehen, wie es in der nächsten Woche läuft. Für mich sind kühle Witterungsbedingungen kein Problem. Das mag ich lieber als die Hitze, deshalb fahre ich auch lieber den Giro als die Vuelta", so Johann Tschopp. Nach Tschopp kam Marco Pinotti als 39. ins Ziel, 3:05 Minuten hinter dem Etappensieger. Ivan Santaromita, der auf dem fünften Gesamtrang lag, verlor 4:26 Minuten und belegte Rang 48. "Wir haben heute versucht, jemanden in die Spitzengruppe zu bringen, weil wir dachten, dass es heute sicher bis ins Ziel zu schaffen ist. Und so war es auch", kommentierte BMC Racing Team Assistant Director Max Sciandri.