Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Deutschland, Deutsch

team news

Greg Van Avermaet, Mitte, gewann am Mittwoch die Gesamtwertung bei der Tour de Wallonie. (©BMC/Tim De Waele.)
Greg Van Avermaet, Mitte, gewann am Mittwoch die Gesamtwertung bei der Tour de Wallonie. (©BMC/Tim De Waele.)

Gilbert und Van Avermaet führen Aufgebot bei San Sebastian an

24. Juli 2013

Strassen-Weltmeister Philippe Gilbert und der zweifache Etappensieger und Gesamtsieger der Tour de Wallonie Greg Van Avermaet führen das Aufgebot am Samstag bei der Clasica San Sebastian an.



Starke Mannschaft
Gilbert gewann das 234 Kilometer lange spanische WorldTour Rennen im Jahr 2011, im selben Jahr wurde Van Avermaet Dritter. Die beiden hätten ein gutes Team zur Unterstützung dabei, sagte BMC Racing Team Assistant Director Yvon Ledanois. "Das ist unser erstes grosses Ziel nach der Tour de France und mit Phil und Greg haben wir zwei Fahrer dabei, die auf ein gutes Resultat fahren können. Alle anderen werden sie nach Kräften unterstützen", sagte Ledanois. Gilbert fühlt sich gut nach der dreiwöchigen Tour de France. "Am Montag habe ich mich den ganzen Tag wie ein Zombie gefühlt, aber nun fühle ich mich erholt. Als ehemaliger Sieger dieses Rennens ist es für mich wichtig, alles zu geben und hoffentlich können wir auf Sieg fahren und viele UCI Punkte für das Team erobern." Greg Van Avermaet sagte, dass er auf dieselbe Form hoffe, wie bei der Tour de Wallonie am Montag und Mittwoch, als er die Etappen gewinnen konnte. Er sicherte sich zudem den Gesamtsieg der Rundfahrt - sein letzter Triumph liegt zwanzig Monate zurück. "Ich gebe bei San Sebastian immer das Beste, weil mir das Rennen liegt. Diese Woche konnte ich bereits viel Selbstvertrauen tanken", sagte Greg Van Avermaet.

BMC Racing Team Clasica San Sebastian Aufgebot (27. Juli):
Marcus Burghardt (GER), Yannick Eijssen (BEL), Philippe Gilbert (BEL), Sebastian Lander (DEN), Amaël Moinard (FRA), Steve Morabito (SUI), Greg Van Avermaet (BEL), Danilo Wyss (SUI).

Sport Director:
Yvon Ledanois (FRA)

Doctor:
Giovanni Ruffini (ITA)

Staff:
Mechanics: Peter De Bleecker (BEL), Glen Vandevyvere (BEL), Soigneurs: Anthony Lafourte (BEL), Antonio Marron (BEL), Freddy Viaene (BEL).