Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Deutschland, Deutsch

team news

Cadel Evans bewältigte den Prolog bei trockenen Bedingungen. (©BMC/Tim de Waele.) (©BMC/Tim de Waele.)
Cadel Evans bewältigte den Prolog bei trockenen Bedingungen. (©BMC/Tim de Waele.) (©BMC/Tim de Waele.)

Evans Siebter beim Prolog der Dauphiné

5. Juni 2011

Saint-Jean-de-Maurienne, France

Ex-Strassenweltmeister Cadel Evans verbuchte für das BMC Racing Team am Sonntag beim Prolog des Critérium du Dauphiné den siebten Rang.

Zufriedenstellender Start
Cadel Evans war neun Sekunden langsamer als der Sieger Lars Boom (Rabobank). Er sei dennoch zufrieden mit seiner Leistung auf dem 5,4 Kilometer langen Kurs. In der Mitte des Rennens der insgesamt 175 Starter begann es zu regnen, aber die Strassen trockneten auf, als die letzten Fahrer den Prolog in Angriff nahmen. "Bei wechselndem Wetter kann es leider sein, dass die Bedingungen teilweise unfair sind", so Cadel Evans. "Aber es war gut, dass die Strassen trocken waren, als die Favoriten starteten. Der Auftakt verlief gut und es wird sicher ein interessantes Rennen." John Lelangue, Sportlicher Leiter des BMC Racing Teams meinte, dass Cadel Evans genau im Plan sei für das Rennen, das er im Vorjahr als Zweiter beendete. "Es folgt noch ein Zeitfahren und einige schöne Etappen mit Bergankunft", so John Lelangue. "Das wichtigste war heute, sicher ins Ziel zu kommen und nicht zu viel Zeit zu verlieren."