Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Deutschland, Deutsch

team news

Cadel Evans' zweiter Rang wurde mit viel Applaus honoriert. (©BMC/Graham Watson.)
Cadel Evans' zweiter Rang wurde mit viel Applaus honoriert. (©BMC/Graham Watson.)

Evans vom BMC Racing Team Zweiter bei Santos Tour Down Under

26. Januar 2014

Cadel Evans vom BMC Racing Team verbuchte am Sonntag bei der Santos Tour Down Under Rang zwei. Auf der letzten Etappe gab es an der Spitze keinen Wechsel mehr.



Zeitgutschriften waren entscheidend
Simon Gerrans (Orica-GreenEDGE) holte sich den dritten Sieg bei der Tour Down Under, Cadel Evans wurde mit einer Sekunde Rückstand Zweiter. Diego Ulissi (Lampre-Merida) folgte auf Platz drei. Das Resultat sei in Bezug auf seine diesjährigen Ziele - nämlich seinen dritten Rang beim Giro d'Italia aus dem Vorjahr zu toppen - ermutigend, sagte Cadel Evans. "Natürlich hätten wir lieber gewonnen, darum kämpfen wir. Aber nur eine Sekunde Rückstand zu haben und Zweiter zu werden ist ein guter Beginn im Hinblick auf Mai." Cadel Evans gewann die dritte Etappe am Donnerstag und übernahm die Gesamtführung mit einem Vorsprung von zwölf Sekunden auf Gerrans. Dieser eroberte aber aufgrund von Zeitgutschriften bei Zwischensprints am Samstag nach Old Willunga Hill wieder das ockerfarbene Leadertrikot, welches er schon nach dem Sieg beim Auftakt getragen hatte. "Wie ich vor ein paar Tagen gesagt habe, war es eine sechstägige Rundfahrt, bei der mir zwei Etappen entgegengekommen sind und vier auf Orica-GreenEDGE zugeschnitten waren. Zweiter mit einer Sekunde Rückstand zu werden ist nicht so schlecht", so der Australier.

Bestes Resultat bei acht Teilnahmen

Der zweite Rang ist Evans' bestes Resultat bei acht Teilnahmen an seiner Heimrundfahrt. Sein einziges Top-Fünf-Resultat in dieser Rundfahrt stammt aus dem Jahr 2002, als er Gesamtvierter wurde. Er sagte den Journalisten, dass sie nicht glauben sollten, es sei seine letzte Teilnahme am WorldTour-Rennen in seiner Heimat gewesen. "Wenn Adelaide wieder will, dass ich komme, dann seid nicht so sicher, dass das meine letzte Tour Down Under war." André Greipel (Lotto Belisol) verbuchte seinen zweiten Etappensieg. Er gewann den Massensprint am Ende des 85,5 Kilometer langen Rundstreckenrennens durch die Strassen von Adelaide. Sportdirektor Fabio Baldato sagte, er sei stolz darauf, was das Team und Evans erreicht hätten. "Gestern haben wir versucht, aus den sieben Sekunden 15 zu machen, weil wir heute auf diesem Kurs gegen Orica und Gerrans in den Sprints und im Finale wenig Chancen gesehen haben. Wir haben unsere Ziele erreicht, denn Cadel ist zurück und er hat wirklich eine grossartige Form. Er hat gezeigt, dass er beim Giro und bei jedem anderen grossen Rennen kämpfen kann."

Hören Sie mehr Kommentare von Fabio Baldato und Cadel Evans auf der BMC Racing Team Audio Line.

Sehen Sie Fotos vom Rennen auf unserer Flickr Gallerie.