Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Deutschland, Deutsch

team news

Taylor Phinney (hier beim Aufwärmen) befindet sich zwei Etappen vor Schluss immer noch in Schlagdistanz zum Gesamtleader. (©Sirotti.)
Taylor Phinney (hier beim Aufwärmen) befindet sich zwei Etappen vor Schluss immer noch in Schlagdistanz zum Gesamtleader. (©Sirotti.)

Eneco Tour, 5. Etappe: Phinney steigert sich

16. August 2013

BMC Racing Team-Fahrer Taylor Phinney klettert in der Gesamtwertung der Eneco Tour of Benelux um fünf Plätze nach oben - auf den vierten Rang -, nachdem er im 13,2 Kilometer langen Einzelzeitfahren Sechster wurde. Teamkollege und Strassenweltmeister Philippe Gilbert konnte seinen Top 10-Platz im Gesamtklassement halten.

Zwei harte Etappen stehen bevor
Phinney sagte, dass er sich beim Rennen gegen die Zeit wohl fühlte, wenngleich er die Blessuren vom Crash bei der Etappe am Mittwoch noch spürte. "Vielleicht hätte ich etwas schneller starten können", sagte er. "Ich war etwas überrascht, dass ich schlussendlich doch so viel Zeit verlor, weil ich mich eigentlich gut fühlte." Auf seiner BMC timemachine TMO1 beendete Phinney das Rennen elf Sekunden hinter Etappensieger Sylvain Chavanel (Omega Pharama-Quick Step). Lars Boom (Belkin Pro Cycling) wurde Zehnter und behielt die Gesamtführung, acht Sekunden vor Phinney und deren 18 vor Gilbert, der Gesamtsechster ist. "Philippes Zeit war nicht schlecht", sagte BMC Racing Team Assistant Director Fabio Baldato. "Sie schnitten beide gut ab und werden dies auch weiterhin tun." Phinney stimmte zu. "Es folgen nun noch zwei harte Etappen. Die von morgen ist dabei etwas härter als die vom Sonntag, die für mich viel verspricht."
 
Die Kommentare von Baldato und Phinney auf der BMC Racing Team Audio Line anhören: bit.ly/Vg94Oh