Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Deutschland, Deutsch

team news

Amgen Tour of California-Sieger Tejay van Garderen (Mitte) fährt mit einem starken BMC Racing Team nach Colorado. (©BMC/Tim De Waele.)
Amgen Tour of California-Sieger Tejay van Garderen (Mitte) fährt mit einem starken BMC Racing Team nach Colorado. (©BMC/Tim De Waele.)

BMC Racing Team geht motiviert in die USA Pro Challenge

17. August 2013

An der USA Pro Challenge in Colorado will das BMC Racing Team in Person von Tejay van Garderen den vierten Saisonsieg in einem Etappenrennen feiern.

"Ich habe meine Chancen"
Van Garderen nahm bisher an allen drei Ausgaben des einwöchigen, 954,5 Kilometer langen Rennen teil, das am Montag in Aspen startet. 2011 führte er das Rennen für einen Tag an und wurde dann Gesamtdritter. Im letzten Jahr klassierte er sich an zweiter Stelle, nachdem er die zweite Etappe gewann und drei Tage lang in Führung lang. "Ich bin sehr motiviert, das Rennen zu gewinnen", sagte van Garderen. "Es wird aber nicht einfach. Garmin-Sharp hat eine wirklich starke Mannschaft, genauso wie Sky. Aber ich habe hier meine Chancen." Seit dem Ende der Tour de France trainierte van Garderen in der Nähe seiner Heimat Boulder sowie an Orten, die Teil des Rennens sein werden, wie etwa der Aufstieg in Vail. "Ich habe sehr hart gearbeitet, vor allem für das Einzelzeitfahren, das ein Bergrennen wird.", sagte er. "Es wird wichtig sein, konstant zu fahren und dann beim Aufstieg auf über 3000 Meter Vollgas zu geben. Ich hoffe, ich habe dabei mehr Glück als im 2011." Van Garderen holte im Mai an der Amgen Tour of California den ersten Saisonsieg für das BMC Racing Team. Greg Van Avermaet folgte darauf mit seinem Sieg an der Wallonien-Rundfahrt im Juli, ehe Thor Hushovd letzte Woche das Arctic Race of Norway für sich entschied.
 
Starkes Team zusammengestellt
BMC Racing Team Assistant Director Jackson Stewart sagte, dass das Team um Tejay van Garderen stärker sei als damals, als er die Amgen Tour of California gewann. "Auch wenn es ziemlich die gleichen Jungs sind, scheint die Mannschaft technisch besser, zumal sie seit Kalifornien wirklich starke Rennen absolvierten", sagte Stewart. "Wir können stark sein, wenn und die Bergetappen und das Zeitfahren gelingen. Wir haben ein Team, das Tejay helfen kann. Dies sah man auf der windigen Etappe in Kalifornien. Um Van Garderen zu unterstützen, werden Mathias Frank, der an der Tour of Austria Solosiege in den Bergen feiern konnte, Brent Bookwalter - der an den USA Cycling-Meisterschaft ein paar mal Zweiter wurde und auf der Katar-Rundfahrt eine Etappe gewann -, der Schweizerische Strassenmeister Michael Schär, der an der Larry H. Miller Tour of Utah Gesamtsiebter wurde, sowie Van Avermaet, der eine Etappe in Utah gewann und auf den folgenden drei Zweiter wurde, an den Start gehen.
 
Download der BMC Racing Team Race Card (PDF with Aufgebot, Statistiken, Steckbriefen, etc.): bit.ly/18Cd3L9
 
BMC Racing Team USA Pro Challenge-Kader (19.-25. August):
Brent Bookwalter (USA), Steve Cummings (GBR), Mathias Frank (SUI), Michael Schär (SUI), Julien Taramarcaz (SUI), Greg Van Avermaet (BEL), Tejay van Garderen (USA), Larry Warbasse (USA).
 
President/General Manager:
Jim Ochowicz (USA)
 
Chief Operating Officer:
Gavin Chilcott (USA)
 
Sport Directors:
Jackson Stewart (USA)
Allan Peiper (AUS)
 
Doctors:
Max Testa (ITA)
Eric Heiden (USA)
 
Marketing Director:
Kate Ochowicz-Hogan (USA)
 
Press Officer:
Sean Weide (USA)
 
Staff:
Bus Driver: Andrzej Bek (POL). Mechanics: Ian Bennett (USA), Aaron Fairley (USA), Ian Sherburne (USA). Soigneurs: Dr. Kevin Jardine (USA), Marc Paeme (BEL), Jeremiah Ranegar (USA), Trudi Rebsamen (USA).