Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Deutschland, Deutsch

team news

Das BMC Racing Team beschützte Tejay van Garderen (Dritter von links) während des Rennens. (©BMC/Tim De Waele.)
Das BMC Racing Team beschützte Tejay van Garderen (Dritter von links) während des Rennens. (©BMC/Tim De Waele.)

Amgen Tour, 4. Etappe: Hushovd Siebenter

16. Mai 2013

Thor Hushovd verbuchte seine zweite Top-Ten-Platzierung für das BMC Racing Team am Mittwoch bei der Amgen Tour of California. Er sprintete auf den siebten Rang.



Van Garderen bleibt Gesamt-Zweiter
Der Kampf um ein schnelles Hinterrad auf dem letzten Kilometer sei für seinen Geschmack etwas zu extrem gewesen, sagte Thor Hushovd, der am Dienstag bereits Sechster gewesen war. "Es war ein enormer Kampf heute in Bezug auf die Positionen und ich war mittendrin. Ich wollte eine gute Platzierung, aber ich bin kein allzu grosses Risiko eingegangen. Daher war das Podium ausser Reichweite. Ich denke, morgen passt es für mich besser. Es wir ein härteres Finale und es geht leicht bergauf. Ich möchte mich hier gerne mit Peter Sagan matchen, der die dritte Etappe gewonnen hat", sagte der Norweger. Tyler Farrar (Garmin-Sharp) gewann vor Ken Hanson (Optum presented by Kelly Benefit Strategies) und Gianni Meersman (Omega Pharma-Quick Step). Tejay van Garderen und Mathias Frank vom BMC Racing Team blieben auf dem zweiten bzw. vierten Gesamtrang. An der Spitze der Gesamtwertung hat sich nach dem 134,6 Kilometer langen Rennen nichts geändert. Tejay van Garderen hat einen Rückstand von zwölf Sekunden auf Janier Acevedo (Jamis-Hagens Berman). Am Donnerstag folgt nach 185,7 Kilometern eine weitere Sprintankunft. "Das Hauptziel war es, Tejay zu beschützen und Thor im Sprint zu unterstützen, sagte BMC Racing Team Directeur John Lelangue. "Wir wissen, dass der grosse Tag für Tejay mit dem Einzelzeitfahren am Freitag kommt sowie am Samstag mit dem Mt. Diablolo. Bis dann konzentrieren wir uns darauf, vorne zu fahren und die Jungs machen da einen guten Job."

Hören Sie hier mehr Kommentare von Thor Hushovd und John Lelangue auf der BMC Racing Team Audio Line.