Per favore scelga la sua nazione e lingua
Svizzera, Italiano

Die Bescheidenheit eines wahren Champions und der „Podiums-Kick“

10. agosto 2014

UCI Mountainbike World Cup - Windham (NY), USA

Die Catskill Mountains sind Schauplatz des vorletzten Cross-Country Weltcup-Rennens der Saison. In der kleinen Wintersport-Gemeinde Windham (NY), USA, kann BMC-Koryphäe Julien Absalon den Grundstein legen für seinen sechsten Weltcup-Gesamtsieg und damit für eine weitere historische Marke. Teamkollege Lukas Flückiger spürt derweil noch den „Podiums-Kick" von Mont Sainte-Anne.

„Ein paar Punkte holen", man kann diesen Satz als Tiefstapelei empfinden oder ihn als die Bescheidenheit eines wahren Champions interpretieren. Julien Absalon hat das vor dem Rennen im kanadischen Mont Sainte-Anne gesagt, weil er Respekt hatte vor den Folgen seiner kurzfristigen Anreise und vor der besser vorbereiteten Konkurrenz.

Nun, Absalon kämpfte gegen Nino Schurter um den Sieg und wurde großartiger Zweiter. Ein Resultat, das ihm am Sonntag in Windham sogar die Chance schenkt, vorzeitig den sechsten Weltcup-Gesamtsieg seiner Karriere fest zu machen. Damit würde er seinen eigenen Rekord nach oben schrauben und einen weiteren Meilenstein setzen.

„Wenn ich viele Punkte sammle, dann kann ich in Meribel ganz ruhig an den Start gehen", kündigt er wieder ganz bescheiden an.

Das BMC Racing Team besitzt sehr gute Aussichten, zum zweiten Mal die Weltcup-Team-Wertung zu gewinnen. Ein Trumpf ist Lukas Flückiger, der in Mont Sainte-Anne erstmals gestochen hat.

„Ich hoffe auf das gleiche Rennen wie in Kanada, nur mit einem besseren Start", erklärt Lukas Flückiger. „Ich muss in den Positionskämpfen mehr dagegen halten."
Ansonsten ist er nach Rang vier sehr positiv gestimmt. „Ich habe jetzt das Vertrauen in mich selbst", sagt er. Er habe durch das erste Podium in dieser Saison den „entscheidenden Kick bekommen", sagt Flückiger.

Moritz Milatz braucht in Windham zwei gute „Halbzeiten", Ralph Näf und Stephen Ettinger wollen die Enttäuschungen aus Mont Sainte-Anne schnellstmöglich aus ihrer Erinnerung streichen. „Manchmal bist du der Nagel, manchmal bist du der Hammer. Heute war ich der Nagel, in Windham bin ich der Hammer", bringt es Ettinger auf den Punkt.

Participating BMC Athletes: Julien Absalon, Frankreich, Lukas Flückiger, Schweiz, Ralph Näf, Schweiz, Moritz Milatz, Deutschland, Stephen Ettinger, USA

 

Url to Results: http://www.uci.ch/templates/BUILTIN-NOFRAMES/Template1/layout.asp?MenuId=MTcwNjc&LangId=1