Per favore scelga la sua nazione e lingua
Svizzera, Italiano

Absalon schreibt an seiner Legende und Milatz ein Drama

14. luglio 2013

BMC Mountainbike Racing Team
Deutsche Meisterschaft Bad Salzdetfurth / Französische Meisterschaft Auron

Julien Absalon und Moritz Milatz haben in Frankreich und in Deutschland auf ihren BMC Teamelite TE01 die nationalen Meistertitel geholt. Absalon holte seinen elften Titel in Folge, Milatz seinen vierten insgesamt.

Das BMC-Team hatte seinem französischen Fahrer ein ganz neues Europameister-Outfit gefertigt. Aber das blaue Sternentrikot wird wohl nicht mehr als diese 1:29 Std. im Renneinsatz erleben. Das ist die Zeit, die Julien Absalon brauchte, um zehn Jahre Unbesiegbarkeit zu vervollständigen und einen elften Elite-Titel auf seinem Siegerkonto zu verbuchen.

Wenn man die U23-Jahre hinzuzählt, ist der Fahrer aus den Vogesen seit 2001 bei nationalen Meisterschaften ungeschlagen! Ein Rekord in der Geschichte des französischen Radsports. „Die beste Methode, ein Rennen zu kontrollieren, ist die Führung zu übernehmen", verriet Absalon ganz unaufgeregt bei seiner Zielankunft. Nach der ersten Runde des Rennens war niemand mehr in der Lage, mit dem Doppel-Olympiasieger mitzuhalten. Das Spannende an dieser Französischen Meisterschaft, die in Auron im Departement Alpes-Maritimes stattfand, war, wer zusammen mit Absalon auf dem Podium stehen wird. "Ich bin in den Dreißigern und habe überlebt! Nein, im Ernst, dieser Titel zeigt, dass ich über lange Zeit erfolgreich bin, und darauf bin ich sehr stolz."

Miguel Martinez beendete das Rennen auf dem zweiten Platz - wie vor zehn Jahren, als Absalon seinen ersten nationalen Titel holte. Auf dem physisch anspruchsvollen Kurs im Süden von Frankreich war das BMC TE01 Teamelite sicherlich die ideale Waffe, um ein neues Trikolore-Trikot zu erobern. Julien Absalon wird sich nun auf den nächsten Weltcuplauf in Vallnord (27. Juli) vorbereiten, wo er seinen ersten Weltcupsieg in den BMC-Farben zu erzielen hofft.

Ergebnisse Französische Meisterschaft
1. Absalon
2. Martinez
3. Marotte

Milatz gewinnt aufregendes Rennen
„Das war ein dramatisches Rennen, das aufregendste, das ich je gefahren bin." Moritz Milatz war Schauspieler und Drehbuchautor zugleich. Durch einen Hinterrad-Defekt in der ersten Runde sorgte er für die entsprechende Dramaturgie.
Der Akteur Milatz füllte die Rolle des Jägers hervorragend aus und hatte in der dritten von acht Runden die 35 Sekunden Rückstand auf die Spitze egalisiert.
Dann sorgte er dafür, dass erst Manuel Fumic den Anschluss verlor und dann hängte er Wolfram Kurschat ab.
Doch dann ging für einmal die Verpflegung schief und Milatz verpasste sein Gel. „Da musste ich echt kämpfen. Ich habe die Konzentration verloren und bin gestürzt", erzählte er vom nächsten Kapitel.
Doch an diesem Tag war er stark genug, um für sich ein Happy-End zu schreiben. „Ich war echt gut drauf heute. Nach diesem Rennen ist es umso schöner hier als Sieger zu stehen. Ich mag diese Strecke einfach und die Zuschauerkulisse hier", sagte ein Freude strahlender Moritz Milatz, der sich in Bad Salzdetfurth „wie zuhause" fühlt und bereits zum fünften Mal in der Stadt im Harz gewinnen konnte.

Ergebnisse Deutsche Meisterschaft
1. Moritz Milatz
2. Wolfram Kurschat
3. Markus Schulte-Lünzum
4. Manuel Fumic
5. Markus Bauer