Per favore scelga la sua nazione e lingua
Svizzera, Italiano

24-Hour-Track-Race Anmeldung

  • Minimum 4 Fahrer, Maximum 5 Fahrer pro Team
  • Mixed Teams, Minimum 2 Frauen
  • Maximum 2 lizenzierte Fahrer pro Team
Team

Team

Team Captain - Fahrer(in) 1

Team Captain - Fahrer(in) 1

Lizenz*

Fahrer(in) 2

Fahrer(in) 2

Lizenz*

Fahrer(in) 3

Fahrer(in) 3

Lizenz*

Fahrer(in) 4

Fahrer(in) 4

Lizenz*

Fahrer(in) 5

Fahrer(in) 5

Lizenz

Rennreglement

Rennreglement

Rennreglement*

Rennreglement

Das Rennen

Das ersten BMC 24 Hour Track Race powered by Pearl Izumi ist ein Jedermann Relay Rennen für 4-er oder 5-er Teams. Ziel ist es auf der 250m Rennbahn des Velodrome Suisse, innert 24 Stunden möglichst viele Runden zurück zulegen. Damit der Renncharakter erhalten bleibt, ist die Anzahl der lizenzierten Fahrer pro Team auf max. zwei beschränkt. Pro Team ist immer nur ein Fahrer auf der Bahn. Auf Anweisung der Rennleitung, nehmen die Startfahrer an den Seiten der Bahn platz. Alle Ablösungen finden in der neutralen Zone durch Handschlag statt. Der Fahrer, welcher seinen Relay beendet hat, muss die Bahn umgehend verlassen. Der Fahrer welcher seinen Relay beginnt, startet aus dem Stilstand. Ein und Ausfahren auf der Bahn ist nicht erlaubt.

 

Wertungen

  • Gesamtwertung: längste zurückgelegte Teamdistanz, 4-er und 5-er Teams (Auszeichnungen Rang 1, 2, 3)
  • Bestes 4-er Team: längste Gesamtdistanz der 4-er Teams (Rang 1)
  • Bestes Mixed Team: längste Gesamtdistanz Mixed Team, min. 2 Frauen (Rang 1)
  • Lord of the Ring Award: längste individuell zurückgelegte Distanz - Herren (Rang 1)
  • Queen of the Ring: längste individuell zurückgelegte Distanz - Frauen (Rang 1)

 

Relay

Pro Team ist immer nur ein Fahrer auf der Bahn. Jedes Team entscheidet selber über die Aufteilung der Relays. Empfehlung der Rennleitung: Alle 30 min. bis max. 90 min. einen Fahrerwechsel zu machen.

 

Bahnrad/Technische Kontrolle/Zeitmessung

Das Rennen darf nur mit einem Bahnrad mit Starrlauf in einwandfreien, sauberen Zustand bestritten werden. Die Rennleitung kontrolliert die Räder in der Wechselzone beim Check-in und behaltet sich das Recht vor Räder zu verweigern. Beim Bike Check-in werden die Bahnräder mit Transpondern für die Zeitmessung ausgerüstet.

 

Jury & Sicherheit auf der Bahn

Die Anweisungen der Rennleitung sind zwingend zu befolgen. Die Rennleitung kann das Rennen falls nötig jederzeit unterbrechen. Unsportliches Verhalten während des Anlasses wird mit einer Verwarnung oder Disqualifikation sanktioniert. Die normalen Bahn-Regeln gelten während dem Rennen und werden beim obligatorischen Rennbriefing kommuniziert. Langsamere Gruppen fahren unterhalb der roten Linie; schneller Gruppen überholen rechts und lassen genügend Abstand zu den langsameren Fahrern.

 

Versicherung

Die Versicherung ist Sache der einzelnen Teilnehmer.