Veuillez choisir votre pays et votre langue
Suisse, Français

team news

BMC Racing Team's Taylor Phinney gewann die Eröffnungsetappe bei der Dubai-Tour. (©BMC/Graham Watson.)
BMC Racing Team's Taylor Phinney gewann die Eröffnungsetappe bei der Dubai-Tour. (©BMC/Graham Watson.)

Phinney hat das Zeitfahren der Tour Méditerranéen im Visier

11. février 2014

Mit dem Selbstvertrauen des Gesamtsieges bei der Dubai-Tour von letzter Woche reist Taylor Phinney an die Tour Méditerranéen. Dort will er für das BMC Racing Team auf der Erfolgswelle weiterfahren.

Schlussetappe mit Schlussanstieg
Das Fünf-Tage-Rennen in Frankreich beginnt am Donnerstag und beinhaltet am zweitletzten Tag ein 18,2-Kilometer-Einzelzeitfahren. An der Dubai-Tour gewann Phinney die Eröffnungsetappe, ein 10,1-Kilometer langes Einzelzeitfahren auf seiner BMC Timemachine TMR01 mit 14 Sekunden Vorsprung auf seinen Teamkollegen Steve Cummings, der ebenfalls im Teamaufgebot figuriert. «Der Sieg in Dubai hat meinem Selbstvertrauen einen grossen Schub verliehen», blickt Phinney zurück. Er hat aber bei der Tour Méditerranéen ebenfalls grosse Ziele: «Das Einzelzeitfahren ist auf jeden Fall das grosse Ziel. Der Verlauf ist zwar etwas hügelig, ich werde aber alles geben und kann hoffentlich ein weiteres, gutes Ergebnis erzielen. Mit Blick auf die Gesamtwertung werde ich ebenfalls etwas versuchen – speziell bei den etwas anspruchsvolleren Sprint-Etappen. Allerdings ist es sehr ambitiös, mit den Kletterern auf der letzten Etappe hinauf auf den Mont Faron mithalten zu wollen. Kann ich das Einzelzeitfahren gewinnen und vielleicht für einen Tag das Gelbe Trikot tragen, wäre ich mehr als glücklich.»

Hushovd liebäugelt mit den Flach-Etappen
Das Team-Aufgebot des BMC Racing Team beinhaltet auch den norwegischen Strassenmeister Thor Hushovd, der unter anderem 2008 eine Etappe gewann und im Jahr 2003 die Gesamtwertung auf Platz fünf beendete. Cummings (Neunter 2011) und Amaël Moinard (Neunter 2008) sind weitere Fahrer, die bereits Top-Ten-Platzierungen herausgefahren haben. Hushovd ist zufrieden mit seinem Saisonstart an der Dubai Tour und will an der Tour Méditerranéen eine der drei Flach-Etappen gewinnen. «Ich bin sehr glücklich über den Verlauf der Dinge in Dubai», sagt der ehemalige Strassenweltmeister. «Das Team machte einen grossartigen Job und ich fühlte mich von Tag zu Tag besser. Ich benötige jeweils Rennkilometer um in meinen Rhythmus zu kommen. Aber ich bin überzeugt, dass es gut kommt.» Sport Director Yvon Ledanois hofft, dass das BMC Racing Team weiterhin auf der Erfolgswelle reitet. Bei den ersten vier Mehretappenrennen konnte das Team dreimal Erfolge feiern. «Taylor hat die Chance, sich im Zeitfahren gut in Szene zu setzen. Wir werden aber auch andere Möglichkeiten haben, eine gute Leistung in der Gesamtwertung zu realisieren», so Ledanois. «Das Wichtigste aber ist, mit grossem Schaffensdrang das Maximum für unsere nächsten Ziele auf Stufe Team herauszuholen.»

Download des BMC Racing Team Aufgebotes (Biografien, Statistiken, Team, etc.).

 Aufgebot BMC Racing Team für die Tour Méditerranéen (13. - 16. Februar):
Stephen Cummings (GBR), Yannick Eijssen (BEL), Ben Hermans (BEL), Thor Hushovd (NOR), Klaas Lodewyck (BEL), Amaël Moinard (FRA), Taylor Phinney (USA), Larry Warbasse (USA).

Sport Directors:
Yvon Ledanois (FRA)
Max Sciandri (ITA)

Arzt:
Giovanni Ruffini (ITA)

Team:
Busfahrer: Mathieu Rompion (FRA). Chef: Walter Grözinger (GER). Mechaniker: Peter De Bleecker (BEL), Glen Vandevyvere (BEL). Presseverantwortlicher: Andrea Agostini (ITA). Betreuer: Marcello Bartoli (ITA), Geert Tiebergyn (BEL), Vaiente Luca (ITA).