Veuillez choisir votre pays et votre langue
Suisse, Français

team news

Darwin Atapuma (recht) mit Sportdirektor Jackson Stewart und weiteren Personen des BMC Racing Teams letzte Woche während der Larry H. Miller Tour of Utah. (Photo by Sean Weide, BMC Racing Team.)
Darwin Atapuma (recht) mit Sportdirektor Jackson Stewart und weiteren Personen des BMC Racing Teams letzte Woche während der Larry H. Miller Tour of Utah. (Photo by Sean Weide, BMC Racing Team.)

Atapuma mit Fortschritten im Heilungsverlauf

14. août 2014

BMC Racing Team Fahrer Darwin Atapuma reiste diese Woche in seine Heimat Kolumbien, wo er seine Rehabilitation nach dem gebrochenen Bein bei einem Sturz während der Tour de France letzten Monat fortsetzen wird.

Schnellere Genesung als erwartet
Atapuma und Teamkollege Tejay von Garderen wurden wie einige weitere Fahrer in einen Sturz am 11. Juli auf dem Ende der 7. Etappe verwickelt. Für Atapume, der sich den linken Oberschenkel gebrochen hatte, war die Tour de France vorzeitig beendet. Nach ersten Behandlungen in Frankreich, wurde er in seinen Wohnort nach Italien gebracht, bevor er weitere Therapien und eine Rehabilitation unter Aufsicht des Teams in Park City, Utah genoss. BMC Racing Team Teamarzt Dr. Max Testa lobte seine Genesung. „Er läuft zwar weiterhin auf Krücken, stieg jedoch im Therapiezentrum bereits wieder auf’s Rad. Wir hoffen, dass er bis in drei Wochen auch wieder im Freien trainieren kann. Aktuell liegt er im Zeitplan voran, was uns glücklich stimmt.“ Atapuma bedankt sich für die Unterstützung des Teams aber auch für die vielen Genesungswünsche der Fans. „Ich bin glücklich, da ich mich von Tag zu Tag besser fühle“, so Atapuma. „Mein Ziel ist es, für das Trainingslagen im Dezember in Spanien wieder fit zu sein und dann die Schrauben in Deutschland entfernen zu lassen.“

Ein Statement von Atapuma auf Spanisch in der BMC Racing Team Audio Line.