Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Schweiz, Deutsch
Michael Raelert als strahlender Sieger. Photo Credits: emabish74
Michael Raelert als strahlender Sieger. Photo Credits: emabish74

Michael Raelert gewinnt Asia-Pacific Championship in Phuket

5. Dezember 2011

Mit einem souveränen Sieg und dem siebten Titel über die  Parade-Distanz Ironman 70.3, schliesst Michael Raelert die laufende Saison mit einem starken Resultat ab.

Phuket, Thailand. Er ging als klarer Favorit in das Rennen - und wurde den hohen Erwartungen gerecht: der zweifache Ironman 70.3-Weltmeister und auch Inhaber der Weltbestzeit über die Halbdistanz, Michael Raelert düpierte seine Konkurrenz bei den Ironman 70.3 Asia-Pacifi c Championship in Phuket. Denn Raelert kam bereits als Zweiter mit nur einer Sekunde Rückstand aus dem Wasser, war auf dem Rad immer vorn dabei und schon zu Beginn der Laufstrecke in Führung: Michael Raelerts Erfolg in Phuket als souverän zu bezeichnen, ist nicht übertrieben. Denn der 31-jährige Rostocker krönte seine Leistung mit der mit Abstand schnellsten Halbmarathonzeit des Tages und ließ bei starkem Regen gleich vier Australier hinter sich. Und zwar deutlich: Mit fast sechs Minuten Rückstand blieben Richie Cunningham
und Paul Matthews nur die Ehrenplätze. Mitfavorit Chris Lieto musste nach einem Sturz auf der Radstrecke aufgeben.
Weitere Informationen finden Sie auch unter www.raelert-brothers.com sowie www.ironmanphuket.com.

(Quelle: Pressemitteilung)