Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Schweiz, Deutsch

Doppelsieg für BMC: Flückiger siegt vor Absalon

9. Juni 2013

Gränichen, CH

BMC Mountainbike Racing Team
BMC Racing Cup, 4. Station in Gränichen
Bericht

9. Juni 2013 - Gränichen. Das BMC Racing Team hat vor einer stimmungsvollen Zuschauerkulisse im Gränicher Kieswerk einen Doppelsieg gefeiert. Lukas Flückiger bestätigt seine starke Form der letzten Wochen und feiert seinen ersten Saisonsieg. Der Schweizer gewann mit einer Sekunde Vorsprung auf seinen Teamkollegen Julien Absalon aus Frankreich. Matthias Stirnemann wurde in seinem Heim-Rennen Fünfter.

Lukas Flückiger übernahm auf dem technisch anspruchsvollen 4,55-Kilometer-Kurs schon in der ersten Runde das Kommando. Seinen Straßeneinsatz beim GP Aargau vom Donnerstag hatte er offenbar gut verdaut, denn der WM-Zweite fuhr in der zweiten Runde einen Vorsprung von 15 Sekunden auf eine Verfolgergruppe heraus.
Taktisch geschickt ließ Julien Absalon seinen Teamkollegen ziehen und als er bemerkte, dass Fabian Giger in der Verfolgergruppe etwas langsamer wurde, griff der Franzose an. In der dritten von acht Runden schloss er zu Lukas Flückiger auf.
Beide einigten sich auf Teamwork und so gelang es dem Duo den Vorsprung auf eine Minute auszubauen.
„Julien hat gemerkt, dass ich an einigen Passagen etwas stärker bin. Ich kenne die Strecke natürlich und das ist hier ein Vorteil. So haben wir uns geeinigt bis zur letzten Runde zusammen zu arbeiten, auch um Kräfte zu schonen. Dann haben wir in der letzten Runde um den Sieg gekämpft", erzählte Lukas Flückiger im Ziel.
„Der Sieg bestätigt mir, dass ich meine Form von den Weltcup-Rennen halten konnte", freute sich Lukas Flückiger.
Julien Absalon sprach von einem „taktisch perfekten Rennen" und wünschte sich eine ähnliche Zusammenarbeit am kommenden Samstag beim Weltcup im Val di Sole (It). „Dann vielleicht mit umgekehrten Ergebnis", lachte der Franzose.

In der Verfolgergruppe kämpfte Matthias Stirnemann vor seinem Heimpublikum überraschend um einen Platz auf dem Podium. Er behauptete sich in der Verfolgergruppe auf Rang fünf und zeigte sich auf dem Podium bewegt. „Das Publikum war eine riesige Motivation für mich, ich bin überwältigt. Ich habe schon während der Woche gemerkt, dass es aufwärts geht und die Strecke kenne ich natürlich in und auswendig", sagte Stirnemann, der die U23-Wertung vor Teamkollege Reto Indergand gewann.

BMC Racing Cup Gränichen

Ergebnisse
1. Lukas Flückiger
2. Julien Absalon
3. Thomas Litscher (Sui)
4. Fabian Giger (Sui)
5. Matthias Stirnemann
...
11. Reto Indergand
12. Moritz Milatz