Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Schweiz, Deutsch

Neel Jani

Neel Jani ist 24 Jahre alt, Autorennfahrer, und lebt in Jens (CH) und in England. Er fährt für das Team Switzerland in der A1GP World Cup Serie und dies äusserst erfolgreich. BMC unterstützt Neel mit einem Bike, damit er auch abseits der Rennstrecken mit leichtestem und stabilstem Material unterwegs sein kann.

Welche Eigenschaften beschreiben Dich perfekt?
Zielorientiert, ehrgeizig, ungeduldig (wird aber besser), fröhlich (weil ich leben kann, was ich liebe)

Was magst Du?
Faulenzen, Sport allgemein (Tennis, Langlauf), Kino, Hamburger
Was magst Du nicht?
Rudern, Tanzen, Meeresfrüchte, häufiges Reisen, was mein Job mit sich bringt.
Welchen Sport würdest Du ausüben, wenn Du nicht Autorennfahrer geworden wärst?
Ich wäre wahrscheinlich Skifahrer geworden.
Auf welche sportliche Leistung bist Du besonders stolz?
Am letzten Wochenende konnte ich in Malaysia gleich zweimal ein Rennen für mich entscheiden – damit hat unser Team die Meisterschaftsführung übernommen. Das hat mich unglaublich gefreut.
Und welches war Deine bitterste Niederlage?
Als Niederlage in diesem Sinne kommt mir das Jahr 2004 in den Sinn, als ich zwar sehr schnelle Rennen fuhr, aber sehr viele davon aufgab.
Weshalb betreibst du gerade Motorsport?
Mein Vater ist früher ebenfalls Motorsportrennen gefahren. Deshalb sass ich bereits mit neun Jahren in meinem ersten Gokart. Das Ganze hat sich dann einfach über alle Stufen entwickelt – und heute bin ich sehr glücklich, dass ich von meinem Sport leben kann.
Weshalb ist Ausdauertraining so wichtig für Dich?
Ausdauer ist im Motorsport ausserordentlich wichtig: während der Rennen beträgt mein Puls 145 bis 170 Schläge/min, in diesen Intensitäten muss ich mich sehr gut konzentrieren und reagieren können – während der gesamten Renndauer von 1h45min. Zusätzlich wirken auf den ganzen Körper starke G-Kräfte ein, was zu einer grossen Beanspruchung der Genick – und Armmuskulatur führt. Zusammengefasst: Je grösser meine Fitness ist, desto konzentrierter und präzisier kann ich auch während hohen Belastungen agieren.