Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Schweiz, Deutsch

team news

Philippe Gilbert holte im Zeitfahren die beste Platzierung für das BMC Racing Team. (Foto: BMC Racing Team)
Philippe Gilbert holte im Zeitfahren die beste Platzierung für das BMC Racing Team. (Foto: BMC Racing Team)

Vuelta a España, 11. Etappe: Gilbert in den Top-15 im Zeitfahren

29. August 2012

Philippe Gilbert belegte Rang 14 und war am Mittwoch der best platzierte BMC Racing Team Fahrer im Einzelzeitfahren bei der Vuelta a España.Teamkollege Steve Morabito bleibt nach der elften Etappe weiterhin in den Top-20.



Entspannt angegangen
Philippe Gilbert, ehemaliger belgischer Zeitfahrmeister, verbuchte die siebtbeste Zeit und lag 1:57 Minuten hinter dem Sieger Fredrik Kessiakoff (Astana Pro Team). Philippe Gilbert sagte, dass er den 39,4 Kilometer langen Kampf gegen die Uhr entspannt angegangen sei. Er habe sich nicht einmal den Kurs angeschaut. Er fuhr auf den eine Minute vor ihm gestarteten Fahrer, Jurgen Van Den Broeck von Lotto Belisol, auf, als der Anstieg in der Mitte des Rennens kam. "Ich bin gestartet wie immer und dann sah ich Van Den Broeck, das gab mir viel Motivation. Ich hatte auch einen Punkt, auf den ich mich am Berg konzentrieren konnte. Die Abfahrt bewältigte ich schnell und sauber. Dann waren es nur noch ein paar Kilometer ins Ziel, es war flach. Ich gab einfach Vollgas." Brent Bookwalter fuhr ebenso in die Top-25 (Rang 23, 2:34 Minuten zurück), Steve Morabito belegte Rang 55 (+3:57 Min.) und liegt auf dem 20. Gesamtrang (+7:10 Min.). Joaquin Rodriquez (Katusha Team) behielt die Gesamtführung vor Alberto Contador (Saxo Bank-Tinkoff Bank), der Etappenzweiter wurde.